Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Ministerpräsident Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Leichte Entspannung

Asyl: Vorerst wird keine weitere Halle belegt

Fürstenfeldbruck - Kleine Konsolidierungsphase für den Landkreis in Sachen Asyl: In den kommenden vier Wochen werden ihm aller Voraussicht nach keine weiteren Flüchtlinge mehr zugewiesen.

Alle Landkreise, die ihre Quote erfüllt haben, müssen in den kommenden beiden Wochen keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen, berichtete eine Sprecherin des Landratsamts auf eine entsprechende Tagblatt-Anfrage hin – und da gehört Bruck ja bekanntlich dazu.

Die weiteren zwei Wochen ohne Zuweisungen entstehen, weil der Landkreis Bruck unlängst etwa 100 Flüchtlinge mehr aufnahm, als zwingend erforderlich gewesen wäre. Die nächste Turnhalle – die in Germering-Unterpfaffenhofen – sollte nach den früheren Plänen Mitte April mit Flüchtlingen belegt werden. Dass die Belegung des Gebäudes zu diesem Zeitpunkt notwendig werde, sei eigentlich jetzt schon ausgeschlossen, sagte die Sprecherin – für die Unterpfaffenhofener Halle gibt es also zumindest zunächst eine kleine Entwarnung.

Ob angesichts der sinkenden Asylbewerberzahlen die bereits belegten Hallen in Maisach und Puchheim bald wieder freigegeben werden, darüber könne jetzt aber noch keine Aussage getroffen werden. Zuletzt waren dem Kreis jede Woche über 40 weitere Flüchtlinge zugewiesen worden, zuvor waren es über 70 je Woche.  (st)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreis-Politik will Schlachthof halten
Klares Signal der Kreispolitik nach den Vorkommnissen im Brucker Schlachthof: Auch in Zukunft soll es einen regionalen Schlachthof mit Beteiligung des Landkreises geben. …
Kreis-Politik will Schlachthof halten
Zwei Hausärzte, zwei Welten
Olching - Als Peter Rüth 1968 Dorf-Doktor wurde, musste er gleich einem Kind auf die Welt helfen. Sein Sohn arbeitet heute in der gleichen Straße – und hadert manchmal …
Zwei Hausärzte, zwei Welten
Zum krönenden Abschluss drei knifflige Duelle
Die letzte Abstimmung läuft: Bis Donnerstag, 12 Uhr, haben die Tagblatt-Leser die Wahl über drei Partien, bei denen es äußerst knifflig zugeht.
Zum krönenden Abschluss drei knifflige Duelle
 Schildkröte auf der Straße: Motorradfahrerin stürzt
Plötzlich war eine Schildkröte auf der Straße - und das hatte Folgen.
 Schildkröte auf der Straße: Motorradfahrerin stürzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion