Mit der Altkleider-Sammlung will der LAndkreis künftig mehr als bisher verdienen. tb-foto

Atkleider erzielen Rekordpreise

Fürstenfledbruck - Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises will mit Altkleidern mehr Geld machen als bisher. Das Sammel-System wird deshalb erweitert.

Im Moment vermietet der AWB Stellplätze auf den großen Wertstoffhöfen an Sammler, die dafür natürlich Miete zahlen müssen. 51 Altkleidercontainer stehen in den großen Wertstofhöfen, die dem AWB rund 50 000 Euro im Jahr bringen.

Rund 200 bis 300 Euro wird je Tonne Altkleider bisher erlöst. Der Preis ist mittlerweile aber stark gestiegen: Derzeit liegt er bei 500 Euro pro Tonne. Das hat mittlerweile auch private Entsorger auf den Plan gerufen. Um die 30 Anfragen liegen beim Landratsamt vor. Die allermeisten wurden abgelehnt - und das soll auch in Zukunft so sein, hofft man im AWB. Denn nur wenn der kreiseigene Betrieb beteiligt ist, wirken sich die Erlöse auf die Müllgebühren aus, die die Verbraucher bezahlen müssen.

(Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Montag).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Die letzte Nominierungsversammlung für die OB-Wahl am 7. Mai in Bruck ist vorbei. Die örtliche SPD stellt Fraktionsvorsitzenden Philipp Heimerl (27) auf. Die anwesenden …
27-Jähriger will Brucks jüngster OB werden
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
Sabrina und Oliver Brinkmann aus Fürstenfeldbruck sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Hannes Xaver tat mit 3140 Gramm und einer Größe von 50 Zentimeter drei Tage …
Hannes Xaver aus Fürstenfeldbruck
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Fürstenfeldbruck - Ein Lkw hat am Donnerstag Vormittag auf der B2 im Kreisverkehr am Pucher Meer seinen Anhänger verloren. Die Straße musste gesperrt werden.
An der B2: Sattelschlepper verliert Auflieger
Deponie wird erweitert
Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) will die Betriebsfläche auf der Deponie Jesenwang um rund 4500 Quadratmeter erweitern. Der Gemeinderat stimmte zu.
Deponie wird erweitert

Kommentare