+
Zum zehnten Mal in Folge: Die örtliche Feuerwehr muss ein angezündetes Auto löschen. Diesmal an der Otl-Aicher-Straße im Brucker Westen.

Obwohl er sein Muster durchbrochen hat

Auto-Brand: Polizei geht von immer selbem Täter aus

Fürstenfeldbruck - Zum zehnten Mal hat in Bruck innerhalb weniger Tage ein Auto gebrannt. Es wurde angezündet. Die Polizei geht davon aus, dass es sich immer um denselben Täter handelt, auch wenn er dieses Mal sein gewohntes Muster durchbrochen hat.

Bisher schlug der Feuerteufel von Bruck immer am Wochenende zu. Meist brannten Autos teurer Marken. Dieses Mal hat der Unbekannte sein Schema nicht eingehalten: Er zog am Montagabend los. Gegen 21.45 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines brennenden Autos älterer Bauart in die Otl-Aicher-Straße im Brucker Westen gerufen. 

In seiner Vorgehensweise blieb der Täter sich allerdings treu. Wie die Male zuvor war das Auto wohl durch einen Brandbeschleuniger auf einem Vorderreifen in Brand geraten. Das Feuer an dem Wagen hatten die Einsatzkräfte der Fürstenfeldbrucker Feuerwehr nach kurzer Zeit gelöscht.  

Im Rahmen eines groß angelegten Polizeieinsatzes kreiste am Montagabend  ein Hubschrauber über der Stadt. Der Täter wurde nicht gefasst. Die Angst vor einem Feuerteufel wird in Fürstenfeldbruck nach den zahlreichen Fahrzeugbränden immer größer.    

st/vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Regensburg - Der Fall der vermissten Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck bleibt mysteriös. Freunde, Verwandte und die Polizei suchen nach ihr - bislang …
Vermisste Malina: Busfahrer meldet sich auf Facebook
Kahlschlag erregt die Gemüter
Umfangreiche Baumfällungen im Bereich des Klosters und an der Zufahrt zur B471 sorgen für Unmut. 
Kahlschlag erregt die Gemüter
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Ein geplantes Sechsfamilienhaus an der Münchner Straße darf gebaut werden. Damit es nach langem Warten nun los gehen kann, war eine Änderung des Bebauungsplanes …
Grünes Licht für Sechsfamilienhaus
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage
Knapp 43 000 Euro muss die Gemeinde für ihre drei Feuerwehren in Adelshofen, Nassenhausen und Luttenwang berappen. 
Nur Feuerwehr-Klo sorgt für Nachfrage

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare