Lichterloh schlugen die Flammen aus dem Motorraum des Auto der Sicherheitsleute.

Schüler machen Selfies

Auto brennt lichterloh vorm Gymnasium

Olching - Den Schülern des Gymnasiums Olching hat sich am Freitagmorgen ein ungewöhnlicher Anblick geboten: Ein Auto brannte lichterloh - direkt vor der Schule.

Mit viel Schaum löschte die Feuerwehr das brennende Auto.

Das Fahrzeug gehört dem Sicherheitsdienst, der für die unbegleiteten Flüchtlinge, die in Containern am Gymnasium untergebracht sind, zuständig ist.

Gegen 6.40 Uhr war Schichtwechsel. Die Sicherheitsleute, die ihren Dienst antreten sollten, stellten das Auto ab und stiegen aus. Doch plötzlich fing der Motorraum des Fahrzeugs zu brennen an, berichtet Dennis Reiter, Kommandant der Feuerwehr Geiselbullach.

Die Männer wollten die Flammen erst selbst löschen, doch es gelang nicht. Die Motorhaube ließ sich nicht mehr öffnen.

Die alarmierte Feuerwehr Geiselbullach hatte den Brand aber rasch unter Kontrolle.  Mit einem Löschrohr konnten die Einsatzkräfte, geschützt durch Atemschutzgeräte, die Flammen rasch löschen.

"Für die Schüler, die nach und nach eintrudelten,  war das wohl das Highlight des Tages",  sagt Reiter. Viele seien stehen geblieben, hätten geschaut und Selfies mit dem brennenden Auto gemacht.

Laut Feuerwehr entstand an dem Auto erheblicher Sachschaden. Warum der Brand im Motorraum ausgebrochen ist, ist noch unklar. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendlicher greift zu Messer und wird überwältigt
Ein jugendlicher Flüchtling hat in der Unterkunft in Aufkirchen eine Sicherheits-Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Verletzt wurde niemand.
Jugendlicher greift zu Messer und wird überwältigt
Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Sie war auf dem Weg zur Arbeit, da fiel es ihr siedend heiß ein: Sie hatte in ihrer Wohnung Essen auf dem eingeschalteten Herd vergessen. 
Frau vergisst Essen auf dem Herd: Feuerwehr greift ein
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Ein kroatischer Pilger hat in der Nacht auf Sonntag seinen Schlafplatz unmittelbar vor der katholischen Kirche am Nöscherplatz in Olching aufgeschlagen. Passanten …
Pilger nächtigt vor Kirche: Passanten rufen Polizei
Windkraft bleibt Option
Auch Mittelstetten ist jetzt endgültig aus der interkommunalen Windkraftplanung ausgestiegen. Einen entsprechenden Beschluss, wie vom Landratsamt empfohlen, fasste jetzt …
Windkraft bleibt Option

Kommentare