+
Das Auto war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig

Auto kracht in stehenden Bus

Fürstenfeldbruck - Ob es die tiefstehende Sonne oder Unachtsamkeit war, ist unklar: Jedenfalls sah ein 19-Jähriger einen an der Haltestelle stehenden Bus zu spät, fuhr in das Heck und verletzte sich schwer.

Er konnte nicht mehr bremsen und krachte hinten in den Bus, der an der Haltestelle Bajuwarenstraße stand. Der Brucker brach sich dabei den Oberschenkel. Busfahrer und Insassen überstanden den Unfall unverletzt. Die Fahrgäste warteten auf den Ersatzbus, der Fahrer steuerte das defekte Mobil in die Werkstatt. Den Schaden schätzt die Polizei auf einige 1000 Euro, am Renault entstand Totalschaden. Die Straße war halbseitig gesperrt. Die Feuerwehr band das Kühlwasser.

(imu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grundschule wird komplett neu gebaut
Die Mammendorfer Grund- und Mittelschule wird nicht durch einen Anbau erweitert. Der Gemeinderat hat jetzt beschlossen, dass eine komplett neue Grundschule gebaut wird. …
Grundschule wird komplett neu gebaut
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Nach dem Lockdown war die Polizei Germering jetzt wieder in einem Kindergarten.
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Aufgrund einer Strukturreform wird die Landwirtschaftsschule im Grünen Zentrum in Puch geschlossen. Landtagsabgeordneter Hans Friedl (FW) bezeichnet das als Schlag in …
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen
Wer einen der großen Wertstoffhöfe im Landkreis besuchen will, kann sich vorher im Internet darüber informieren, wie stark der Andrang gerade ist.
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen

Kommentare