+
Am Unfallort im Gewerbegebiet.

Von der Straße abgekommen

Auto verwüstet Grünstreifen

Olching/Geiselbullach - Eine Spur der Verwüstung erwartete die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr im Gewerbegebiet Geiselbullach. Dort war ein Auto durch einen Grünstreifen gerutscht.

Der Fahrer und eine zweite Person waren in Richtung B 471 unterwegs, als sie mit dem Auto von der Straße abkamen. Warum, ist noch nicht bekannt. Im Grünstreifen touchierte der Pkw erst einen Baum und rammte dann eine massive Bautafel. Doch beides brachte das Auto nicht zum stehen. Das Fahrzeug rutschte weiter in einen Hydranten. Der wurde an der Sollbruchstelle gekappt, Wasser trat nicht aus.  Anschließend knickte der Pkw noch zwei Fahnenmasten einer Firma um. 

Bei dem Unfall wurden die zwei Insassen des Fahrzeugs leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr sicherte und räumte die ausladende Unfallstelle, es entstand erheblicher Sachschaden. Während der Arbeiten, die etwa eineinhalb Stunden dauerten, musste die Geiselbullach Strasse halbseitig gesperrt werden.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare