+
Beispielfoto

Nach Anliegerbeschwerden

Autowaschanlage darf sonntags erst am Mittag öffnen

Eine Autowaschanlage und zugeparkte Straßen haben zuletzt die Gemeinderäte in Moorenweis beschäftigt. Die Autowaschanlage an der Türkenfelder Straße darf künftig an Sonn- und Feiertagen nur noch eingeschränkt genutzt werden. Der Gemeinderat erließ eine entsprechende Verordnung.

Moorenweis – Es sind vor allem Anlieger Am Stiegelfeld, die wiederholt über Lärmbelästigung geklagt hatten. Sie wandten sich auch an das Landratsamt und die Regierung von Oberbayern. Von dort bekamen die Bürger jetzt Schützenhilfe. Die Beschwerde sei begründet, teilte die Regierung der Gemeinde mit. Grundsätzlich ist der Sonntagsbetrieb von Autowaschanlagen nämlich verboten – es sei denn, die Kommune erlasse eine entsprechende Verordnung. Doch auch dann darf an Sonn- und Feiertagen erst ab 12 Uhr geöffnet werden. An bestimmten Feiertagen (Neujahr, Karfreitag, Ostern Pfingsten und Weihnachen) müssen Waschanlagen geschlossen bleiben.

Einstimmig beschloss der Gemeinderat den Erlass einer Verordnung. Der Entwurf sah sonntägliche Öffnungszeiten von 12 bis 22 Uhr vor. Doch dagegen regt sich erneuter Widerspruch. „Am Sonntag um halb zehn muss keiner mehr zum Autowaschen“, befand Gerti Riedl-Steininger (Bürgervereinigung). Sie schlug stattdessen 20 Uhr als Schließzeit vor, was eine Mehrheit genauso sah.

Die Gemeinde soll auch gegen zugeparkte Straßen vorgehen. Das fordert Vize-Bürgermeister Rudi Keckeis (Bürgervereinigung). Er will einen Antrag auf Halteverbote für Ring-, Jahn- und östliche Pappelstraße stellen. Die würden immer häufiger durch beidseitig abgestellte Fahrzeuge so verengt, dass ein Durchkommen nicht mehr möglich sei. Auf Einsicht der Autofahrer zu setzen, bringe offensichtlich nichts. Erste Reaktionen aus dem Gemeinderat gaben Keckeis recht. Im Falle eines positiven Abstimmungsergebnisses will Bürgermeister Joseph Schäffler (CSU) mit Polizei und Feuerwehr die Halteverbotsbereiche festlegen. (os)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Guido Schlosser (68) war einer der Streifenpolizisten, die auf dem Brucker Fliegerhorst die Geiselnehmer ausschalten sollten. Und seine Tochter, Journalistin Patrizia …
Olympia-Attentat wird zur Familiensache
Eichenaus Gemeinde-Mitarbeiter bekommen Zulagen
Die Gemeinde zahlt ihren Mitarbeitern künftig eine Ballungsraumzulage, eine Arbeitsmarktzulage sowie einen Fahrtkostenzuschuss. Das hat der Gemeinderat in seiner …
Eichenaus Gemeinde-Mitarbeiter bekommen Zulagen
Künstler trieben die Partnerschaft voran
Als Olching 1994 eine Partnerschaft mit Tuchola einging, war das etwas Besonderes: In ganz Bayern war es erst die zweite Kommune, die sich mit einem Ort in Polen …
Künstler trieben die Partnerschaft voran

Kommentare