1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Schrecklicher Unfall auf B 471: Mann stirbt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unfall B 471 Geiselbullach
Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag auf der B 471 bei Geiselbullach ereignet. © Peter Weber

Geiselbullach - Bei einem schweren Unfall auf der B471 ist am Mittwochnachmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Auf Höhe Geiselbullach kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Laster und einem Auto.

Der Unfall passierte um 15.12 Uhr an der Stelle, an der die vierspurige Ausbaustrecke endet und die B 471 zweispurig weitergeht. Ein Sattelschlepper und ein Pkw sind frontal zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde dabei tödlich verletzt und in dem völlig zerstörten Wrack eingeklemmt. Die Arbeiten für die Feuerwehr gestalteten sich äußerst schwierig.

Die Polizei schreibt zu dem tragischen Ufall: Der Fahrer eines Opel Meriva fuhr auf der B 471 Richtung Fürstenfeldbruck. Der 27-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Sattelanhänger war auf der B 471 in Richtung Dachau unterwegs. An der Abzweigung Geiselbullach, unmittelbar auf Höhe eines Schnellrestaurants, geriet der Opelfahrer plötzlich und unvermittelt auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in das Führerhaus der Sattelzugmaschine.

Der Mann, der am Mittwochabend noch nicht abschließend identifiziert war, erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen. Der Lkw Fahrer wurde leicht verletzt zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

An der Unfallstelle waren neben dem Rettungsdienst auch drei Streifen der Polizei Olching und der Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck im Einsatz. Von einem Polizeihubschrauber wurden Lichtbilder der Unfallstelle gefertigt. An der Unfallstelle unterstützten die Feuerwehren aus Olching, Neu-Esting und Geiselbullach die Einsatzkräfte bei der Rettung des Verletzten und der Bergung des Leichnams. 

Ein Gutachter hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft vor Ort die Unfallstelle und die Fahrzeuge begutachtet. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt. Insgesamt entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro. Die B 471 war am Abend gesperrt, insbesondere für die Bergung des Lkw mit Ladung. An der Unfallstelle bildeten sich, auch wegen des einsetzenden Feierabendverkehrs, lange Stauungen.

Tödlicher Unfall auf B 471: Bilder

Weitere Informationen folgen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion