1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Babys

Avelina aus Germering

Erstellt:

Kommentare

Avelina aus Germering
Avelina aus Germering © Peter Seybold

Die kleine Avelina Viehbeck aus Germering hat mehrere kulturelle Prägungen: Avelina ist nach ihrer verstorbenen Oma benannt, die halb Japanerin/halb Philippinerin war. Mama Katrina hat daher größere Augen als die meisten Philippinos und eine nicht ganz so braune Hautfarbe. „Avelina hat diese Augen geerbt und ist durch mich noch etwas weniger bräunlich“, erzählt Papa Florian.

Für seinen Uropa Walter und die verstorbene Uroma Annemarie war zudem der Namenstag stets wichtiger als der Geburtstag: „Daher bedeutet es ihm viel, dass die Kinder nach einem Heiligen benannt werden. Als wir ihm unseren Namen mitteilten, hat man ihm die Enttäuschung angesehen, weil es hier wohl keine Heilige gibt. Dann fand er im Lexikon doch heraus, dass es in Frankreich eine heilige Avelina gibt, und war begeistert“. erzählt Mama Katrina.

Noch mehr Babys des Tages aus Fürstenfeldbruck gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare