Bachchor- und -orchester sorgten für ein gefühlvolles Konzert in der Klosterkirche. Foto: Weber

Bachchor und -orchester in der Klosterkirche

Fürstenfeldbruck - Zwei kirchliche Werke ganz unterschiedlichen Charakters präsentierten Bachchor und -orchester unter Leitung von Gerd Guglhör in der fast vollständig gefüllten Klosterkirche.

Mit seinem Requiem opus 48 wollte Gabriel Fauré mit seinem Requiem ein friedvolles Bild des Todes zeichnen und seine persönlichen Gefühle einbringen. In vielen Passagen gleiten Moll-Klänge von Chor und Orchester in stimmungsvolle Dur-Akkorde und lassen tröstend das Himmelreich erahnen. Das sanftmütige Schweben, impressionistisch anmutende Harmonien und die meditative Ruhe brachten Chor und Orchester gekonnt zum Ausdruck.

Giacomo Puccini komponierte die „Messa di Gloria“ in As-Dur 1880, im Alter von 22 Jahren. Das Stück hat einen stark opernhaften Charakter, man wird unwillkürlich an Rossini und Verdi erinnert. Die Messe ist ein Frühwerk und trotzdem ein Höhepunkt innerhalb Puccinis Schaffen.

Nach einem kurzen Kyrie erklingt mit überwältigender Klangfülle das umfangreiche Gloria. Chor und Orchester musizierten hier mit sehr viel Begeisterung und Freude, die sogar ein spontanes Lächeln auf die Gesichter der Sänger zauberte. (dh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum wurde der Zebrastreifen verlegt
Nanu, was ist denn hier passiert – ein doppelter Zebrastreifen? Das fragen sich derzeit die Gernlindner, wenn sie die Graf-Toerring-Straße auf Höhe der Sparkasse …
Darum wurde der Zebrastreifen verlegt
Landwirtschaft auf dem Stundenplan
Ab Herbst soll es eine verpflichtende Projektwoche an allen bayerischen Schulen geben. Auch der Kandlerhof in Landsberied wird mit von der Partie sein.
Landwirtschaft auf dem Stundenplan
Flucht nach Landsberied mit Happy End
In unserer Serie zur Nachkriegszeit berichten wir über Else Wörl, die von Schlesien über Berlin in den Landkreis Fürstenfeldbruck kam.
Flucht nach Landsberied mit Happy End
Fahrerin kracht gegen Brücke: S-Bahn-Strecke lahmgelegt
Eine 30-jährige Kastenwagenfahrerin aus dem Landkreis Freising ist gegen die Fünf-Löcher-Brücke in Olching gefahren. Der Zugverkehr wurde deswegen gestoppt.
Fahrerin kracht gegen Brücke: S-Bahn-Strecke lahmgelegt

Kommentare