Mit einem Elektroschocker wurde ein Bäckerei-Fahrer in Eichenau überfallen.

In der Früh

Bäckerei-Fahrer mit Elektroschocker überfallen

Eichenau - Ein Bäckereifahrzeug ist am Montagmorgen überfallen worden. Dabei wurde der Fahrer (43) mit einem Elektroschocker bedroht.

Der Fahrer eines Lieferwagens einer Bäckerei aus Olching war gegen 6.15 Uhr in der Roggensteiner Allee unterwegs, als ihn ein schwarzer Pkw ohne Kennzeichen zur vor dem Ortseingang überholte und zum Anhalten zwang.

Zwei Männer stiegen aus und bedrohten den Fahrer mit einem Elektroschocker. Dabei erbeuteten sie eine Tüte mit den Tageseinnahmen aus zwei Bäckereifilialen.

Bevor die Männer wieder in ihr Auto stiegen und flüchteten, warfen sie die Fahrzeugschlüssel des Lieferwagens in ein angrenzendes Feld.

Täterbeschreibung:

1. Person: ca. 190 cm, ca. 40 Jahre, kräftig, schwarze Bomberjacke, schwarze Hose, Kapuzenpulli ins Gesicht gezogen

2. Person: ca. 195 cm, kräftig, schwarze Jacke , schwarze Hose

Tatfahrzeug: Schwarzer Renault (ähnlich VAN), ohne Kennzeichen Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizeiinspektion Olching nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 Hinweise nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter Tel: 08141/6120 entgegen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
Obwohl er verfolgt wurde und der Weg an der Polizeistation vorbeiführte, ist ein Unfallflüchtiger entkommen. Doch die Beamten sind ihm bereits wieder auf der Spur.
Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
So ticken Alt-68er heute
Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg oder die rigide Sexualmoral: 50 Jahre ist es jetzt her, dass die legendären „68er“ in Massen auf die Straßen …
So ticken Alt-68er heute
Darian aus Egenhofen
Vivien Pflanz und Martin Schlender aus Egenhofen feuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Darian (3050 Gramm, 51 Zentimeter) tat im Brucker Klinikum seinen …
Darian aus Egenhofen
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Er fühlte sich vom Berater der Brucker Geschäftsstelle des Sozialverbands VdK offenbar schlecht behandelt. Da platzte einem 59-Jährigen der Kragen. 
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus

Kommentare