Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft

Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft
Bald auch auf der A 96. dpa

Lindauer Autobahn

Bauarbeiten auf A 96 starten in dieser Woche

Fürstenfeldbruck – Pendler aufgepasst: Ab der kommenden Woche bis voraussichtlich Ende Juli wird auf der Autobahn 96 gebaut – und zwar im Bereich der Fischbachbrücke zwischen den Anschlussstellen Windach und Greifenberg in Fahrtrichtung München. Das bedeutet, dass in diesem Bereich für diesen Zeitraum neue Verkehrsregeln gelten.

Das wird dort gemacht: Vor und hinter der Brücke in Fahrtrichtung München wird die bestehende Betonschutzwand zurückgebaut und durch ein den heutigen Richtlinien entsprechendes Fahrzeugrückhaltesystem ersetzt. Im Bereich der Brücke wird das bestehende Fahrzeugrückhaltesystem am Fahrbahnrand erneuert. Insgesamt wird auf einer Strecke von 600 Metern gebaut.

Damit die Bauarbeiten reibungslos ablaufen können, ist es notwendig, die Fahrstreifen der Autobahn in dem Bereich zu verschmälern – auf 3,25 Meter beziehungsweise 2,75 Meter. Außerdem wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich verringert. Und zwar auf 60 Stundenkilometer.

In der Nacht von Montag, 23. Mai, auf Dienstag, 24. Mai, wird damit begonnen, am Fahrbahnrand eine transportable Betonschutzwand – als Abgrenzung zwischen Verkehrs- und Arbeitsraum – aufzustellen. Sobald die Wand steht, starten die notwendigen Bauarbeiten am Fahrzeugrückhaltesystem.

Die Autobahndirektion Südbayern bittet die Autofahrer bereits im Vorfeld der Arbeiten um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen und Behinderungen im Baustellenbereich.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Schule kann Ellington und Metallica
Diese Schule swingt. Beim Sommerkonzert des Carl-Spitzweg-Gymnasiums in der Germeringer Stadthalle bewiesen Schüler und Lehrer, dass sie die im Jazz übliche Phrasierung …
Diese Schule kann Ellington und Metallica
Das älteste Haus von Gröbenzell
Einen Blick in die Geschichte werfen – ohne ein Buch aufzuschlagen? Das geht mit den historischen Karten des Bayern-Atlas. Das Tagblatt ist auf virtuelle Spurensuche …
Das älteste Haus von Gröbenzell
Puchheimer Mehrgenerationenhaus: Das ZaP ist für alle da
Es ist ein Treffpunkt der Generationen und in Puchheim nicht mehr wegzudenken: das ZaP (Zentrum aller Puchheimer). Vor kurzem feierte das Mehrgenerationenhaus seinen …
Puchheimer Mehrgenerationenhaus: Das ZaP ist für alle da
Germeringer Hotelbetreiber fürchten um ihre Existenz
Germeringer Hotelbetreiber fürchten um ihr Geschäft, wenn vor der  Stadthalle ein Hotel gebaut wird. Bei einem Treffen mit OB Andreas Haas bezweifelten sie, dass ein …
Germeringer Hotelbetreiber fürchten um ihre Existenz

Kommentare