Bald auch auf der A 96. dpa

Lindauer Autobahn

Bauarbeiten auf A 96 starten in dieser Woche

Fürstenfeldbruck – Pendler aufgepasst: Ab der kommenden Woche bis voraussichtlich Ende Juli wird auf der Autobahn 96 gebaut – und zwar im Bereich der Fischbachbrücke zwischen den Anschlussstellen Windach und Greifenberg in Fahrtrichtung München. Das bedeutet, dass in diesem Bereich für diesen Zeitraum neue Verkehrsregeln gelten.

Das wird dort gemacht: Vor und hinter der Brücke in Fahrtrichtung München wird die bestehende Betonschutzwand zurückgebaut und durch ein den heutigen Richtlinien entsprechendes Fahrzeugrückhaltesystem ersetzt. Im Bereich der Brücke wird das bestehende Fahrzeugrückhaltesystem am Fahrbahnrand erneuert. Insgesamt wird auf einer Strecke von 600 Metern gebaut.

Damit die Bauarbeiten reibungslos ablaufen können, ist es notwendig, die Fahrstreifen der Autobahn in dem Bereich zu verschmälern – auf 3,25 Meter beziehungsweise 2,75 Meter. Außerdem wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich verringert. Und zwar auf 60 Stundenkilometer.

In der Nacht von Montag, 23. Mai, auf Dienstag, 24. Mai, wird damit begonnen, am Fahrbahnrand eine transportable Betonschutzwand – als Abgrenzung zwischen Verkehrs- und Arbeitsraum – aufzustellen. Sobald die Wand steht, starten die notwendigen Bauarbeiten am Fahrzeugrückhaltesystem.

Die Autobahndirektion Südbayern bittet die Autofahrer bereits im Vorfeld der Arbeiten um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen und Behinderungen im Baustellenbereich.  tb

Auch interessant

<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Die seit Dienstag vermisste Gilchingerin (16) ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Wie die Polizei in Germering am Samstagabend mitteilte, begab sich das Mädchen selbst …
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Schon Mitte Mai können zehn Kinder in einer neuen Krippe betreut werden, die von der Münchner Privatinitiative Akitz betrieben wird. In der Sitzung des Hauptausschusses …
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Sie wollten schon vergangenes Jahr feiern, doch wegen des überraschenden Todes der damaligen Schulleiterin Ruth Hellmann wurde die Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen …
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen
Im Westen der Ortschaft könnten neue Baugebiete entstehen. Das wurde in der Bürgerversammlung deutlich, wo Planer Christian Schaser gut 100 Zuhörern den Stand der …
Türkenfeld könnte in Richtung Westen wachsen

Kommentare