Vom Bauernhof zum dreistöckigen Bankhaus

Olching - Mit dem alten Raiffeisenbank-Haus ist nun auch das letzte der drei gemeindeeigenen Gebäude auf dem Areal der alten Knabenschule dem Erdboden gleich gemacht worden.

Seit über 200 Jahren wurde das Areal genutzt. Laut Ortschronik stand dort zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein Bauernhof. Diesen kannten die Olchinger unter dem Namen „Beim Anderl“. Martin Groß bewirtschaftete das Anwesen. 1862 verkauften die nachfolgenden Besitzer, Maria und Michael Sollinger, den Hof an den Estinger Dienstknecht und Schmied Kastilus Hatzl und dessen Verlobte Marianne Schäffler. Für 5500 Pfund wechselten 31 Tagwerk und zwei Ochsen den Besitzer.

Auf dem Anwesen lasteten auch Abgaben, so genannte Reichnisse, zum Mesnerdienst. Dies belegt der Kaufvertrag: „Zwei weiße Laib und ein schwarzer Laib Brot, drei Kücheln und zwei Läutkerzen in natura oder umgerechnet im Geldanschlag von 1 Pfund, 17 Kreuzer jährlich.“ Darüber entbrannte ein erbitterter Streit mit der Pfarrpfründe-Stiftung Emmering.

1951 kaufte Hans Unholzer das Haus von der verwitweten Rosina Schneider. Von 1954 bis 1985 gehörte es der Raiffeisengenossenschaft, die es als landwirtschaftliches Lagerhaus nutzte. 1969 bauten die Genossen Teile des Anwesens zum Bankhaus um. Im Keller entstand ein Tresorraum und in drei Stockwerken wurden Wohn- und Büroräume untergebracht.

Nachdem die Raiffeisenbank, die dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, Mitte der 80er-Jahre in einem repräsentativen Neubau an der Hauptstraße 21/Ecke Fritzstraße gezogen war, erwarb die Gemeinde das Grundstück. Zunächst vermietete das Rathaus das Gebäude an verschiedene Firmen. Ab 1992 beherbergte das ehemalige Bankhaus einige örtliche Vereine. Auch eine Musik-Band nutzte die Räumlichkeiten als Übungsort .

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Der Fahrplanwechsel des MVV am 15. Dezember bringt für viele Menschen in Germering eine unschöne Überraschung mit sich: Der Verbund streicht die Linie 907. Sie hat die …
Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
 An diesem Freitag (6. Dezember) startet wieder die Türkenfelder Bergweihnacht, die traditionell am zweiten und dritten Adventswochenende am Steingassenberg stattfindet.
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Der Christkindlmarkt in Mammendorf feiert dieses Wochenende sein 30-jähriges Bestehen. Er hat eine bewegte Geschichte hinter sich: eine Erweiterung, eine Zusammenlegung …
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 
Zum zweiten Mal soll in den Grafrather Gemeinderat Frauenpower einziehen. Die zur Kommunalwahl 2014 gegründete Frauenliste Grafrath (FLG) schickt 2020 wieder 16 …
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 

Kommentare