+
Der Tartanbelag löst sich großflächig vom Untergrund. Deshalb ist der Allwetterplatz an der Mittelschule im Schwaigfeld aus sicherheitstechnischen Gründen gesperrt.

Nach zwei Jahren

Baumangel: Sportplatz-Boden löst sich auf

  • schließen

Olching – Etwas über zwei Jahre ist der Allwetterplatz an der Olchinger Mittelschule gerade mal alt. Seit kurzem ist das Areal gesperrt. Denn beim Bau wurde offenbar gepfuscht.

Der Allwetterplatz befindet sich nördlich der Amperschule und wurde im Rahmen des Schulneubaus angelegt. In Betrieb genommen wurde er ein paar Wochen nach Beginn des Schuljahrs 2014/15. Nun gab es eine böse Überraschung: Der Tartanbelag löst sich ab, wie Bauamtsleiter Markus Brunnhuber auf Tagblatt-Nachfrage erklärt.

„Alles hat angefangen mit ein paar Blasen“, so Brunnhuber. Doch dann waren immer größere Flächen davon betroffen. „Und jetzt löst sich der Belag in richtig großen Bereichen.“ Deshalb kann der Platz auch nicht mehr benutzt werden. Die Stadt sperrte ihn aus sicherheitstechnischen Gründen.

Da der Platz noch relativ neu ist, schließt Brunnhuber einen Verschleiß aus. „Es ist ein Baumangel“, sagt er ganz klar. Wahrscheinlich sei bei der Aufbringung des Belags nicht ordentlich gearbeitet worden oder es sei schon zu kalt gewesen.

Der Bauamtsleiter geht davon aus, dass der Belag großflächig erneuert werden muss. „Vielleicht muss man aber sogar die ganze Fläche machen.“ Die Arbeiten könne man erst im Frühjahr ausführen, wenn der Frost vorbei sei. Kosten entstehen für die Stadt keine. Denn die muss laut Brunnhuber die zuständige Baufirma tragen. „Es ist eine Gewährleistungsache.“ Der Mangel wurde der Baufirma auch bereits gemeldet.

Der Allwetterplatz gehört zwar zur Mittelschule, kann aber auch von der Öffentlichkeit genutzt werden. Vor allem Jugendliche haben dort des Öfteren Fußball gespielt – auch abends und an den Wochenenden. Darüber hatten sich die Bewohner der benachbarten Seniorenwohnanlage beschwert – und einen Gerichtsbeschluss erwirkt. Deshalb musste die Stadt im Herbst ein Tor errichten, so dass der Platz abgesperrt ist. Auch die Nutzungszeiten wurden eingeschränkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
Schulkinder dürfen weiter Schweinefleisch essen
Schweinefleisch sollte eigentlich vom Speiseplan der Ährenfeldschule verbannt werden. Dies hatte eine Kommission aus Vertretern des Gemeinderates, Elternbeirats, den …
Schulkinder dürfen weiter Schweinefleisch essen

Kommentare