Bürgerversammlung

Bauprojekte und Straßenverkehr beschäftigen die Brucker

  • schließen

Straßenverkehr, Sauberkeit und Wohnbauprojekte – diese Themen beschäftigten die Brucker aus der Stadtmitte, Gelbenholzen und (Neu-)lindach bei der ersten Bürgerversammlung im Rathaus. Der amtierende Bürgermeister Erich Raff (CSU) berichtete vor etwa 50 Gästen, darunter einige Stadträte, trotz ausgefallenen Mikros über die Pläne der Stadt.

Fürstenfeldbruck - Unter anderem soll in Neulindach Wohnraum gebaut werden, wenn die Firma Grimmplatten weggezogen ist. Ein Anwohner der Malchinger Straße machte sich Sorgen, weil 40 Prozent Sozialwohnungen entstehen sollen: „Ich habe in der Münchner Messestadt gewohnt und habe gesehen, was dadurch mit dem Viertel passiert ist.“ Stadtbaurat Martin Kornacher beruhigte: „Wir wollen bezahlbaren Wohnraum in für Bruck geeigneten Strukturen schaffen.“ Ein Mann, der an der Stadelbergerstraße ein Haus hat, beschwerte sich über die parkenden Autos, die seit der Eröffnung der Psychiatrie dort mehr geworden seien. Raff: „Die Tiefgarage der Einrichtung ist noch nicht fertig, aber wir haben da ein Auge drauf.“

Die Adolf-Kolping-Straße war dagegen ein Thema für einen weiteren Brucker. Er bemängelte, dass die große Straßenkehrmaschine den Asphalt nicht anständig reinige. Dazu kommentierte ein Anwohner aus Neulindach: „Bei uns funktioniert es gut.“

Einig waren sich ein Mann aus Gelbenholzen und Birgit Thron vom Sachgebiet für Öffentliche Sicherheit und Ordnung darüber, dass die Verkehrssituation der Pfaffinger Straße, kurz bevor diese auf die B 2 trifft, überprüft werden muss. „Wenn sich dort zwei Fahrzeuge entgegenkommen und dann noch ein Fußgänger mit von der Partie ist, wird es viel zu eng“, sorgte sich der Gelbenholzener. Deshalb sei es dort auch schon zu einigen Unfällen gekommen.

Sicher überplant wird das Stadtwerke-Areal an der Bullachstraße, nach dem sich ein Brucker erkundigte. Raff: „Voraussichtlich im März 2019 werden die Stadtwerke umziehen.“ 

Weitere Versammlungen:

Sind jeweils am Donnerstag. Die Aicher treffen sich am 16. März im Gemeindehaus, die Pucher am 23. März im Gemeinschaftshaus und die Einwohner von Bruck West am 30. März in der Mittelschule West. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Popcorn, Softdrink und... Grießnockerlsuppe? Mit ungewöhnlicher Verpflegung ausgestattet strömten die Filmfans in den Kinosaal um den aktuellen Eberhofer-Krimis …
Was die Grießnockerl-Affäre mit einem Sack Popcorn zu tun hat
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
Die SPD in Gröbenzell beklagt, dass diverse Wahlplakate verschiedener Parteien verunstaltet worden sind. Es wurde Anzeige erstattet.
Plakate beschmiert: SPD erstattet Anzeige
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
Die Polizei hat am Freitrag in der Früh um 4.45 Uhr dank der Aussage eines Zeugen einen 15-Jährigen festgenommen. Er hatte zuvor versucht, in eine Pizzera an der …
15-Jähriger will in Pizzeria einbrechen
A 96: Brückenschlag zur Kaserne
Die Arbeiten zum sechsstreifigen Ausbau der Lindauer Autobahn inklusive einer Lärmschutzgalerie bei Germering liegen voll im Plan. Wegen des Neubaus der Brücke am Ende …
A 96: Brückenschlag zur Kaserne

Kommentare