Die Massenschlägerei auf dem Oktoberfest, die Georg Schwindt (l.) gemalt hat, inspiriert Monika Scheliga (2.v.l.), Julia Finkenzeller und Maria Weiss (r.) zu einer Begegnung der besonderen Art. Tatsächlich haben sich die Künstler aber bei ihrer Gemeinschaftsausstellung gut verstanden. Foto: Weber

Begegnungen der Künstler-Generationen

Puchheim - Erstmals haben junge Talente und erfahrene Künstler zusammen ihre Werke in der Alten Schule in Puchheim-Ort ausgestellt.

Das Interesse an der Schau unter dem Motto „Begegnungen“ war groß. Die Gäste standen bei der Vernissage dicht gedrängt, um die Fotografien und Aquarelle zu bestaunen. Monika Scheliga vom Puchheimer Kulturverein und Georg Schwindt vertraten die erfahrene Generation. „Das ist sehr interessant, man kommt ins Gespräch und wir verstehen uns sehr gut“, sagte Schwindt. Seine Bilder begeistern vor allem durch exakte Pinselführung. Seine comic-ähnliche Darstellung des Getümmels im Bierzelt auf dem Oktoberfest etwa kann man stundenlang anschauen und entdeckt immer neue witzige Details.

Auch Monika Scheliga kam die Idee der Begegnung mit jungen Kollegen sehr entgegen. Die Malerin zeigte Aquarelle mit Motiven aus Puchheim und der Toskana. „Hier treffen sich ja nicht nur Jung und Alt, sondern auch traditionelle und moderne Stilrichtungen, das ist spannend.“

Die 21-jährige Julia Finkenzeller aus Puchheim-Ort stellte ihre Fotografien zum ersten Mal aus. „Es ist eine gute Gelegenheit, auch andere Künstler kennen zu lernen“, sagte Finkenzeller. Mit ihrer Technik, zwei Bilder übereinander zu legen und möglichst transparent zu machen erzeugt sie wunderbare Stimmungen. Sie geht im Herbst nach Wien, um ihr Hobby zum Beruf zu machen. Maria Weiss aus Puchheim-Bahnhof zeigte Fotografien in Kombination mit Malerei. Sie ist zwar jung, aber nicht ganz unbekannt. Immerhin hat die 20-Jährige ein Puchheim-Dirndl entworfen und öffentlich präsentiert, das sie bei der Vernissage auch anhatte. Die 20-Jährige studiert Mediendesign in München. (rgh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker zum Coronavirus: Drei Neuansteckungen im Landkreis
Das Coronavirus hat entscheidende Konsequenzen für die Menschen im Landkreis Fürstenfeldbruck. In unserem News-Ticker, Teil 3, finden Sie aktuelle Nachrichten.
Ticker zum Coronavirus: Drei Neuansteckungen im Landkreis
Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Erst kam Corona, dann wurde der Boden im Proberaum durch einen Wasserschaden zerstört. Doch jetzt können die Musiker wieder durchstarten.
Emmeringer Musiker starten auf neuem Boden durch
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Nach 17 Jahren muss die Cafeteria im Landratsamt Ende September ihren Betrieb einstellen. Grund dafür sind die durch die Corona-Krise entstandenen finanziellen Einbußen.
Corona bedeutet für Caritas-Cafeteria das Aus
Diese kleine Kamera kann Leben retten
Die Stadt hat zehn Großfahrzeuge des Bauhofs und der Freiwilligen Feuerwehren mit Abbiege-Assistenz-Systemen ausgestattet. Das soll mithelfen, Unfälle zu vermeiden.
Diese kleine Kamera kann Leben retten

Kommentare