Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

SPD beharrt darauf: Keine Flieger ins Fursty-Militärgelände

Fürstenfeldbruck/Maisach - BMW und Traber ja, Flieger nein: Das sei weiter die Haltung der SPD in Sachen Fursty-Nachnutzung.

Weil die CSU parallel zum Maisacher Konzept nie eine fliegerische Nutzung ausgeschlossen habe, habe die SPD dem CSU-Votum im Landtag 2008 nicht zugestimmt, so die Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner. Sie fürchtet die scheibchenweise Genehmigung eines Flugplatzes im Militärgelände. Das Landesentwicklungprogramm könne das kaum verhindern, denn dieses werde bekanntermaßen gerade massiv entschlackt, so die Stimmkreisabgeordnete. Die Behauptung, Debatten über Zivilflieger gefährdeten den Militärstandort, sei „blödsinnig“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare