Schrecksekunde in Jesenwang

Beim Landen: Am Leichtflieger bricht ein Rad ab

Jesenwang - Schrecksekunde beim Ultraleicht-Fliegertreffen in Jesenwang am Sonntagnachmittag:

Beim Landeanflug ist dem Piloten eines Doppeldeckers das Rad abgebrochen. Das Flugzeug geriet dadurch ein den Grünstreifen zwischen Start- und Landebahn. Die Rettungskräfte waren gleich vor Ort, mussten aber nicht eingreifen: Der Pilot blieb unverletzt. Das Flugzeug musste aber mit  vereinten Kräften per Hand von der Landebahn geschoben werden.

Insgesamt waren wieder etliche Flugbegeisterte zum traditionellen Treffen der Leichtflieger am 1. Mai nach Jesenwang gekommen. (ad)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muhammed Celal aus Fürstenfeldbruck
Cemile und Abdurrahaman Aras aus Fürstenfeldbruck freuen sich über ihr zweites Kind. Muhammed Celal erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Am Tag seiner …
Muhammed Celal aus Fürstenfeldbruck
Positive Bilanz beim  Ferienprogramm
21 Veranstaltungen gab es heuer im Emmeringer Ferienprogramm, zwei weitere fielen aus. 
Positive Bilanz beim  Ferienprogramm
Appell zum Lärmschutz
 Der Gemeinderat hat ein Merkblatt zum Lärmschutz einstimmig abgesegnet. 
Appell zum Lärmschutz
Probleme bei Wasser- und Nahversorgung
Die Breitband- und die Nahversorgung, Straßen und Biberbauten – in der Bürgerversammlung in Kottgeisering ging’s um viele Themen. Im Mittelpunkt stand aber das Wasser in …
Probleme bei Wasser- und Nahversorgung

Kommentare