150 geladene Gäste haben beim Neujahrsempfang in die Zukunft geblickt. Foto: Weber

Beim Neujahrsempfang in die Zukunft blicken

Puchheim - Die Zukunft war eins von Herbert Kränzleins zentralen Themen, vor allem die des Freistaats und Puchheims.

Dass Bayern in 20 Jahren schuldenfrei sein soll, sei eine schöne Vorstellung. Allerdings: „Wenn dann aber alle Gemeinden hoffnungslos überschuldet sind, weil sie etwa den Bau der zweiten Stammstrecke mit finanzieren müssen, dann funktioniert diese Vorstellung nicht mehr.“

Die Gegewart der jungen Stadt sei gut. „Puchheim zeigt sich in gutem Zustand, wir haben eine solide mittelständische Wirtschaft“, sagte der Bürgermeister. „Außerdem gründen wir auf einem Wir-Gefühl und auf einem nicht verstaubten Heimatbegriff.“

Es war Kränzleins letzter Bürgerempfang als Stadtoberhaupt. Am 8. Juli wird neu gewählt. Kränzlein selbst denkt jedoch nicht an den Ruhestand. Ihn zieht es in den Landtag. (pak)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Das Gleis war nur einen Kilometer lang. Doch für Geltendorf hätte es direkt in die Katastrophe führen können.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
 Die Gemeinde sagt Stopp: In Maisach werden keine weiteren Flüchtlinge untergebracht, die Zahl der Plätze wird durch Auflösung einer Unterkunft sogar reduziert.
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten
Der neue Teilhabebeirat hat seine Arbeit aufgenommen und einen Vorsitzenden gewählt. Ziele und Vorgehen müssen aber noch feinjustiert werden.
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Manfred Piringer, 55, aus Olching hat sich ins Weihnachtsfest verliebt. Jedes Jahr beleuchtet er sein Haus und denkt sich ein Musical mit Schneemann und Christkind aus. …
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“

Kommentare