Die neue Geschäftsführerin des Sozialdienstes heißt Ingrid Fütterer (r.). Vorgestellt wurde sie von Sonja Thiele und Hans-Joachim Lutz. foto: Vera greif

Beim Sozialdienst führt weiter eine Frau die Geschäfte

Germering - Der Sozialdienst hat eine neue Geschäftsführerin: Ingrid Fütterer löst Sonja Thiele ab, die Mitte des Jahres in Altersteilzeit geht.

Wenn die wie gestern berichtet von den Mitgliedern beschlossene neue Satzung in Kraft tritt, wird Ingrid Fütterer offiziell einer von zwei hauptamtlichen Vorständen des Sozialdienstes sein. Wer mit ihr künftig die Geschäfte führt, steht allerdings noch nicht fest. Der amtierende Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Lutz meinte am Freitag bei der offiziellen Vorstellung der neuen Führungskraft, dass man sich damit noch Zeit lassen wolle. Allen personellen und strukturellen Neuerungen zum Trotz werde die Arbeit des Sozialdienstes unverändert weitergehen, meinte Lutz ergänzend: „Die Kontinuität bleibt gerade durch die Neuerungen gewahrt.“ (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Wochenende).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baum fällt in Germering in Oberleitung:Chaos bei der S-Bahn
Ein in die Oberleitung gestürzter Baum hat gestern Nachmittag für Chaos auf der S 8 gesorgt.
Baum fällt in Germering in Oberleitung:Chaos bei der S-Bahn
Landwirte protestieren bei Grünen-Veranstaltung
Zahlreiche Landwirte kamen mit ihren Traktoren, als Claudia Roth (Grüne) in Germering sprach. 
Landwirte protestieren bei Grünen-Veranstaltung
Polizei kündigt verstärkte Kontrollen an
Die Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck wird in dieser Woche verstärkt Kontrollen im Straßenverkehr durchführen.
Polizei kündigt verstärkte Kontrollen an
Nahverkehr: Busse senden jetzt Echtzeit-Daten
Alle im Landkreis eingesetzten Busse verfügen jetzt über die Möglichkeit, Echtzeit-Daten zu übermitteln. 
Nahverkehr: Busse senden jetzt Echtzeit-Daten

Kommentare