+
Ein 28-Jähriger ist am Samstagabend frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Der Mann war betrunken.

Am Münchner Berg

Auf B2: Betrunkener (28) baut zwei Unfälle

Fürstenfeldbruck/Germering - Ein 28-jähriger Münchner hat am Samstag gegen 23.20 Uhr gleich zwei Unfälle gebaut. Erst touchierte er beim Auffahren auf die B2 bei Germering den Toyota einer Bruckerin.

Daraufhin flüchtete er mit seinem VW Passat Richtung Fürstenfeldbruck. Am Münchner Berg krachte es dann. Der Mann war zu schnell in die scharfe Kurve nahe des Trimm-Dich-Pfads gerauscht. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und rutschte mit der Beifahrerseite in die Beifahrerseite des entgegenkommenden Pkw eines 46-jährigen Münchners.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die Autos haben nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die Germeringer als auch die Brucker Beamten waren im Einsatz. Die Polizisten veranlassten einen Alkotest. Ergebnis: Der 28-Jährige war betrunken. Er muss sich nun wegen Fahrerflucht und Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Die örtliche Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und sperrte die Straße für etwa 1,5 Stunden. 

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer gehen mit Eisenstangen aufeinander los
Die Polizei in Fürstenfeldbruck ermittelt im Fall einer Schlägerei. Drei Männer waren auf zwei andere mit Eisenstangen losgegangen. Die Hintergründe liegen noch im …
Junge Männer gehen mit Eisenstangen aufeinander los
Diebes-Pärchen macht fette Beute
21.500 Euro hat am Freitag ein Dieb erbeutet. Er nahm das Geld aus der Handtasche einer älteren Frau.
Diebes-Pärchen macht fette Beute
Höher als der Kirchturm: Entsetzen über 30-Meter-Funkmast
Eine Tochterfirma der Telekom will zwischen Germerswang und Malching einen 30 Meter hohen Mobilfunkmast aufstellen. Maisacher Gemeinderäte sind entsetzt.
Höher als der Kirchturm: Entsetzen über 30-Meter-Funkmast
Hinter dem Fürstenfeldbrucker Rathaus darf gebaut werden
Auf dem Rössig-Areal sollen Wohnhäuser entstehen – allerdings nicht nach den Regeln eines Bebauungsplans. Die SPD ist mit dem Vorstoß gescheitert, für diesen zentralen …
Hinter dem Fürstenfeldbrucker Rathaus darf gebaut werden

Kommentare