+
Ein 28-Jähriger ist am Samstagabend frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Der Mann war betrunken.

Am Münchner Berg

Auf B2: Betrunkener (28) baut zwei Unfälle

Fürstenfeldbruck/Germering - Ein 28-jähriger Münchner hat am Samstag gegen 23.20 Uhr gleich zwei Unfälle gebaut. Erst touchierte er beim Auffahren auf die B2 bei Germering den Toyota einer Bruckerin.

Daraufhin flüchtete er mit seinem VW Passat Richtung Fürstenfeldbruck. Am Münchner Berg krachte es dann. Der Mann war zu schnell in die scharfe Kurve nahe des Trimm-Dich-Pfads gerauscht. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und rutschte mit der Beifahrerseite in die Beifahrerseite des entgegenkommenden Pkw eines 46-jährigen Münchners.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die Autos haben nur noch Schrottwert und mussten abgeschleppt werden. Sowohl die Germeringer als auch die Brucker Beamten waren im Einsatz. Die Polizisten veranlassten einen Alkotest. Ergebnis: Der 28-Jährige war betrunken. Er muss sich nun wegen Fahrerflucht und Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Die örtliche Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und sperrte die Straße für etwa 1,5 Stunden. 

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das fast vergessene Gefangenenlager
Etwas über 100 Jahre ist es her, da entstand in Hattenhofen ein großes Lager für Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges. Mehr als 1000 Männer waren dort interniert, vor …
Das fast vergessene Gefangenenlager
Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell

Kommentare