Bierglas über den Kopf geschlagen

Germering - Zwei betrunkene Germeringer sind sich am Montag gegen 18 Uhr beim Kiosk am See in die Wolle geraten.

Der Streit artete in eine körperliche Auseinandersetzung aus, bei der beide verletzt wurden. Als die alarmierte Polizei am Tatort eintraf, saß ein 35-Jähriger mit einer Platzwunde am Kopf auf einer Bank, sein 47-jähriger Kontrahent befand sich gerade auf der Toilette und wusch sich das Blut von den Händen.

Einer Zeugin zufolge hatte der 47-Jährige ein Glas auf dem Kopf des 35-Jährigen zerschagen. Der wollte sich mit einem Weißbierglas rächen, sein Schlag wurde aber vom Gegner abgewiesen.

Auch interessant

Kommentare