Bierzelt-Schläger muss ins Gefängnis

Germering - Ein einschlägig vorbestrafter 51-jähriger Germeringer muss für zehn Monate ins Gefängis. Er hatte auf dem Volksfest wieder zugeschlagen.

Fünf Vorstrafen hat der 51-Jährige, , über den gestern vor dem Amtsgericht verhandelt wurde, in seinem Register stehen. Drei betreffen Gewaltdelikten. Seit 2008 stand der Mann sogar wegen gefährlicher Körperverletzung unter offener Bewährung: Er hatte 2007 in einem Biergarten einem Gast einen Maßkrug auf den Kopf geschlagen.

Doch all das war ihm keine Lehre. Auf dem vergangenen Volksfest war der Mann schon wieder handgreiflich geworden: Im Bierzelt hatte er einem Gast zwei Faustschläge ins Gesicht und einen Kopfstoß auf die Nase versetzt. Nun muss der 51-Jährige ins Gefängnis. Wegen vorsätzlicher Körperverletzung wurde er zu einer zehnmonatigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grundschule wird komplett neu gebaut
Die Mammendorfer Grund- und Mittelschule wird nicht durch einen Anbau erweitert. Der Gemeinderat hat jetzt beschlossen, dass eine komplett neue Grundschule gebaut wird. …
Grundschule wird komplett neu gebaut
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Nach dem Lockdown war die Polizei Germering jetzt wieder in einem Kindergarten.
Ein Dankeschön für die Germeringer Polizei
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Aufgrund einer Strukturreform wird die Landwirtschaftsschule im Grünen Zentrum in Puch geschlossen. Landtagsabgeordneter Hans Friedl (FW) bezeichnet das als Schlag in …
Herbe Kritik an Schließung der Landwirtschaftsschule in Puch
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen
Wer einen der großen Wertstoffhöfe im Landkreis besuchen will, kann sich vorher im Internet darüber informieren, wie stark der Andrang gerade ist.
Online-Ampel informiert künftig über Andrang auf den Wertstoffhöfen

Kommentare