Die Schläge gehen leicht von der Hand: Im Sudhaus der König Ludwig Schlossbrauerei zapft der frischgebackene Brauer Marcus Kühn vor den Augen von Technischem Direktor Helmut Guggeis, Geschäftsführer Oliver Lentz und Braumeister Quirin Sax gekonnt sein Fass an. foto: tb

Brauer schafft Traumnote 1,0

Fürstenfeldbruck - Der Augsburger Marcus Kühn hat in der König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg seine Ausbildung zum Brauer und Mälzer mit der Traumnote 1,0 beendet.

Der frischgebackene Brauer hat einige Optionen auf der Hand, von denen ihn zwei ganz besonders reizen: die kleinen Brauereien in London und die Brauerei auf dem Kreuzfahrtschiff Aida. „Interesse habe ich vor allem am englischsprachigen Ausland, auch wenn eine Brauerei oder ein Studium in Deutschland sehr reizvoll wären“, sagte Marcus Kühn. Auch die Weiterbildung zum Braumeister wäre eine Möglichkeit.

Für seine gute Leistung in der Ausbildung überreichte ihm Brauerei-Geschäftsführer Oliver Lentz einen Münchner Zapfhahn auf dem der Name des erfolgreichen Berufsstarters und „Königlich bayerischer Bierbrauer“ eingraviert sind. „Wir sind sehr stolz auf das, was Sie geleistet haben“, sagte Lentz in seiner kleinen Ansprache im Sudhaus der Brauerei. (sb)

Auch interessant

Kommentare