+
Blaulicht

Terror in München

Brucker Altstadtfest wird abgebrochen

Fürstenfeldbruck - Nach dem Attentat in München wird das Brucker Altstadtfest abgebrochen.

Die Polizei will für einen geregelten Ablauf sorgen.

Wenn das Fest abgebrochen werde, dann sei das durch die aktuelle Lage begründbar, so eine Sprecherin der Polizei in Ingolstadt. Wenn die Landeshauptstadt die Bevölkerung bitte, in den Wohnungen zu bleiben, sei es besser das Fest in einer München-nahen Stadt abzusagen. Wenn nicht aus moralischen Gesichtspunkten, dann doch aus Vorsicht. Es gebe schließlich flüchtige Täter, so die Sprecherin.

Ob das Fest am Samstag fortgesetzt wird, ist im Moment unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare