+

Gartler bieten an

Baum mieten und selbst ernten

Fürstenfeldbruck – Der Verein für Garten- und Landespflege in Puch hat 1996 ein Patenbaum-Projekt auf die Beine gestellt. Heute läuft die Aktion noch – mit Erfolg.

Seit 20 Jahren pflegt der 1913 gegründete Verein seine Obstanlage. Dort können sich Interessierte eine Pflanze pachten. Die Idee ist, die alte Tradition, sein Obst selber anzubauen, wieder aufleben zu lassen.

„Durch Bautätigkeiten und dadurch, dass viele Menschen ihr Obst nicht mehr selber pflanzen, sondern lieber kaufen, ist der Obstgürtel der Stadt teilweise verschwunden“, erklärt Stefan Thiery, neuer Vorsitzender des Vereins.

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich für einmalige 25 Euro einen Obstbaum mieten. Voraussetzung ist, dass sich die Paten um ihren Baum kümmern – ihn hegen und pflegen. Natürlich dürfen die Bürger die Früchte ihrer Arbeit anschließend selbst behalten.

Zur Auswahl stehen Apfel-, Birn-, Kirsch- und Zwetschgenbäume. Doch wer zuschlagen will, muss schnell sein: Denn von insgesamt 85 Obstbäumen sind nur noch vier frei.

Der neue Vorstand beim Pucher Gartenbauverein (v.l.): Hans Kistler, Ingrid Rau, Anton Kellermann (alle Beisitzer), Stefan Thiery (Vorsitzender), Axel Buttner (Beisitzer), Stephan Kuhbandner (Kassier), Hans Langbauer (Vize-Vorsitzender) und Andreas Sedlmayr (Beisitzer). Nicht auf dem Bild ist Schriftführerin Gerdi Spirkl.

Eine weitere Voraussetzung: Wer ein Bäumchen mieten will, muss Mitglied im Verein werden. Erst unlängst standen wieder Wahlen auf dem Programm. Stefan Thiery wurde zum Vorsitzenden gewählt. Wer mitmachen will, kann sich auch schon auf die nächste Veranstaltung freuen. Denn beim Hüttentreffen am 13. Mai feiert der Verein das 20-jährige Bestehen seiner Obstanlage.

von Anna Rosenheimer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare