+
Die Macher: Andreas Ströhle (r.) und Christian Rau.

Es ist soweit

Brucker Netz geht online

Fürstenfeldbruck – Nach Monaten der Vorbereitung ist es soweit: Das Brucker Netz geht heute online – und will sich ständig weiterentwickeln.

Das Brucker Netz ist ein neuer regionaler Online-Handel. Kunden können über die Internet-Plattform Waren von örtlichen Händlern bestellen und bekommen sie dann geliefert oder können sie in einer Packstation abholen. Die Macher des Brucker Netzes um Stadtrat Andreas Ströhle hatten darauf gehofft, bis zum offiziellen Start 50 Firmen als Partner auf der Seite zu haben. Geworden sind es (Stand: Montagnachmittag) 68. „Damit sind wir sehr zufrieden“, sagt Ströhle.

Es sind Brucker Firmen, die ihre Waren und Dienstleistungen auf der Seite anbieten, aber auch Betriebe aus Emmering, Maisach und Olching. Ströhle betont, dass das Brucker Netz sich weiter entwickeln soll, das heißt, dass auch die Partner-Akquise weiter geht.

Die bislang einzige Packstation ist im Restaurant Marley am Buchenauer Bahnhof (blaues Haus) untergekommen. Zwischen 17 und 23 Uhr können Kunden hier Waren abholen, die sie übers Brucker Netz bestellt haben. Die Auslieferung der Waren zu den Kunden nach Hause soll zumindest in Bruck mit dem Fahrrad geschehen. „Es könnte sein, dass wir nächstes Jahr ein gesponsertes Pedelec bekommen.“

Bezahlen müssen die Kunden via Paypal. Möglicherweise gelinge es, noch vor dem Weihnachtsgeschäft eine Bezahlmöglichkeit auch via Kreditkarte anzubieten. Ströhle ist nun gespannt auf den Start. „Wir werden dann sehen, wo noch Kinderkrankheiten stecken. Wir wollen uns ständig verbessern.“ Im Internet ist die Seite unter der Adresse www.brucker-netz.de zu finden.

st

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Auf dem Fußmarsch vom S-Bahnhof Germering-Harthaus nach Hause wurde ein Puchheimer (18) am frühen Dienstagmorgen von drei Männern beraubt. Sie schlugen ihn auch.
18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Was ist einfacher? Als Deutscher finnischen Tango zu tanzen oder als Finne zu jodeln? Beim Festnachmittag des Deutsch-Finnischen Clubs Puchheim zum zehnjährigen Bestehen …
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Vor fast 40 Jahren haben die Eheleute Adelheid und Klaus Lindner mit Fürstenfeldbruck einen festen Wohnort gefunden. Eine noch längere Konstante ist ihre Ehe.
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt
Mitten in Fürstenfeldbruck ist ein Mann am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war mit seinem sechs Monate alten Baby unterwegs. 
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt

Kommentare