+

Brucker Tafel eröffnet in der Stadtmitte

Fürstenfeldbruck - 139 Bürger haben sich am Eröffnungstag der neuen Tafelräume mit Nahrungsmitteln versorgt. Nicht ganz so viele waren dann am Nachmittag zur offiziellen Einweihung an die Münchner Straße gekommen.

Trotzdem waren die Zimmer proppevoll. Vize-Landrat Hans Wieser gratulierte zum Umzug aus dem Keller am Sulzbogen in die lichtdurchfluteten Räume, die der Hans-Kiener-Stiftung gehören. Dorothee von Bary (grüne Schürze), Vorsitzende der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck (zu der die Tafel gehört) lobte vor allem Handwerker und Ehrenamtliche. Sie begrüßte auch OB Klaus Pleil, der trotz Krankschreibung gekommen war und überreichte dem Team ein Bild zum Einstand. Am meisten sah man die Freude den Tafelleiterinnen (v.l. mit Bilderrahmen) Lidija Bartels, Hedwig Früchtl und Christa Rath an. „Wir sind endlich in der Mitte der Stadt und hoffentlich auch in der Mitte der Herzen angekommen“, so Rath. 

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der B2 bei Puchheim
Bei einem Unfall am frühen Montagnachmittag auf der B2 bei Puchheim-Ort ist der Fahrer eines Motorrads mit einem Mini-Cooper zusammen gestoßen.
Schwerer Unfall auf der B2 bei Puchheim
Jonas aus Fürstenfeldbruck
Jonas ist ein Sternenkucker. So werden Babys genannt, die mit dem Gesicht nach oben auf die Welt kommen. Eine echte Seltenheit im Kreißsaal – und jetzt wieder erlebt im …
Jonas aus Fürstenfeldbruck
Garagenanbau gerät in Brand
Aus bislang unbekannter Ursache ist am Montagvormittag ein Garagenanbau in Türkenfeld in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte die Lage schnell im Griff.
Garagenanbau gerät in Brand
Brücke in Germerswang muss erneuert werden
Die Brücke an der „Unteren Mühlstraße“ im Maisacher Ortsteil Germerswang ist in die Jahre gekommen. Eine Prüfung im Jahr 2016 ergab Schäden im Überbau und in den beiden …
Brücke in Germerswang muss erneuert werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.