Mutterbach

Brücke im Notfall zu eng

Grafrath – Die Brücke über den Mutterbach an der Einmündung in die Amper muss verbreitert werden. Das fordert die Feuerwehr, die das Bauwerk bei Rettungseinsätzen auf dem Gewässer mit einem Boot überqueren muss. Der Bauausschuss der Gemeinde Grafrath stellte nun 25 000 Euro für einen entsprechenden Umbau bereit.

Dreimal war die Feuerwehr im vergangenen Jahr auf der Amper im Rettungseinsatz. Da die Einsatzkräfte mit dem Boot die Sohlschwelle flussaufwärts nicht überqueren können, muss das Boot dahinter ins Wasser gelassen werden. Derzeit muss das Boot von acht Mann getragen oder mit einem Trailer an die entsprechende Stelle gefahren werden, wie Feuerwehrmitglied und CSU-Rat Benedikt Fischer erläuterte. Das Problem: Die Brücke über den Mutterbach ist zu schmal. Außerdem ist das zulässige Gewicht beschränkt.

Eine von Martin Söltl (BfG) vorgeschlagene Anfahrt der Amper von Seiten der Rassokirche ist laut Fischer kaum machbar, da der dortige Weg nicht für ein schweres Einsatzfahrzeug ausgelegt sei. Außerdem, so der parteifreie Bürgermeister Markus Kennerknecht: „Der Weg führt durch ein Landschaftsschutzgebiet.“

Fischer kann sich eine relativ kostengünstige Lösung mit einem umklappbaren Geländer vorstellen. „Dann könnte man zwei Bretter daneben legen, über die man gehen kann, und hätte genügend Platz.“ Während Kennerknecht dafür Vorplanungen anstellen wollte, um die Kosten zu eruieren, war sich Peter Kaifler (Grüne) sicher, dass 25 000 Euro ausreichen würden. Diesem Vorschlag folgte der Ausschuss gegen die Stimmen von Söltl und Burkhard von Hoyer.

Außerdem regte Riepl-Bauer an, einen Zuschuss von der Regierung zu fordern. Die sei durch den Bau der Sohlschwelle zur Wiedervernässung des Ampermooses schließlich mit dafür verantwortlich, dass die Brücke verbreitert werden muss. (ad)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kugelweise Sommerfeeling ab einem Euro
Jetzt im Sommer haben Eisdielen Hochkonjunktur. Inzwischen gibt es in fast jeder größeren Ortschaft eine Gelateria, in der die eiskalte Leckerei kugelweise angeboten …
Kugelweise Sommerfeeling ab einem Euro
Tippen Sie die Ergebnisse beim Sparkassencup
Die restlichen neun der insgesamt 18 Vorrundenbegegnungen beim neuen Sparkassencup-Wettbewerb werden nächste Woche ausgetragen. Beste Bedingungen also für die Neuauflage …
Tippen Sie die Ergebnisse beim Sparkassencup
Diese Kirchengemeinde ist unabhängig
Die Freie evangelische Gemeinde (FeG) ist seit 25 Jahren in Germering vertreten. Pastor Thomas Scheitacker stellt sie im Gespräch vor.
Diese Kirchengemeinde ist unabhängig
Schüler essen im Ortszentrum
Die Ganztagsschüler der Ährenfeldschule erhalten im kommenden Schuljahr ihr Mittagessen in den Räumen des Gasthauses zu Alten Schule im Ortszentrum. 
Schüler essen im Ortszentrum

Kommentare