Brunnen vor der Sparkasse abgebaut

Germering - Wasser sprudelte schon seit Jahren nicht mehr im Betonrelief-Brunnen vor der Sparkasse am Kleinen Stachus. Jetzt ist er vom Bauhof endgültig abgebaut worden.

Es war ein unerwartetes Stück Arbeit, dass der stellvertretende Bauhof-Chef Michael Seeholzer und Mitarbeiter Alexander Klotz am gestrigen Vormittag leisten mussten. Der 1962 errichtete Brunnen fußte auf zwei dicken Beton-Fundamenten, die mühsam mit Hilfe von Kompressor-Meißeln zerbröselt und entfernt werden mussten. Im Kern der Fundamente stießen Seeholzer und Klotz dann noch auf Baustahl, der mit Hilfe von Trennscheiben durchgeschnitten werden musste.

Erschwert wurde die Arbeit noch dadurch, dass der geschätzt rund einen Zentner schwere Brunnen den Vorgang ohne Schaden überstehen musste - im Stadtrat war beschlossen worden, dass der Brunnen erhalten und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden sollte. „Zerstörungsfrei entfernen und im Bauhof einlagern,“ lautete der Arbeitsauftrag für Seeholzer und Klotz. (Ausführlicher Bericht in der Druckausgabe vom Mittwoch).

Auch interessant

Kommentare