+
Im Grafrather Rathaus geht's um's Geld.

Es geht um's Geld

Bürgermeister platzt der Kragen

Grafrath – In der Diskussion um die Mehrkosten eines hauptamtlichen Bürgermeisters ist Markus Kennerknecht in der jüngsten Gemeinderatssitzung der Kragen geplatzt. Grund ist ein Leserbrief Burkhard von Hoyers (Bürger für Grafrath/BfG), in dem dieser suggeriert habe, durch den hauptamtlichen Bürgermeister würden jährliche Mehrkosten von 300 000 Euro verursacht.

Der BfG-Rat ist als Verfechter eines ehrenamtlichen Rathauschefs bekannt. Konkrete Gehaltszahlen wollte Kennerknecht „mit Rücksicht auch auf meine Frau“ zwar nicht vorlegen. Derzeit würde er im Jahr aber weniger als 90 000 Euro verdienen – inklusive eines von ihm offengelegten Familienzuschlags in Höhe von monatlich rund 676 Euro.

Differenz von rund 25 000 Euro pro Jahr

Ein ehrenamtlicher Rathauschef würde monatlich 4000 Euro zuzüglich eines Ehrensolds bekommen, also insgesamt rund 6000 Euro. Nach Tagblatt-Informationen beträgt die Differenz zwischen dem Verdienst eines haupt- und eines ehrenamtlichen Bürgemeisters nicht ganz 25 000 Euro im Jahr.

Die von den BfG kolportierten 300 000 Euro an Mehrkosten für die Verwaltung sind laut Kennerknecht unter anderem auch durch eine Anpassung des Ehrensolds für seine Vorgänger zustande gekommen. Diese sei erst während seiner Amtszeit erfolgt, weil es zuvor versäumt worden war. „Ob dieses Versäumnis mir anzulasten ist, da kann sich jeder selbst ein Bild machen“, sagte Markus Kennerknecht.

Man könne ihn immer sachlich kritisieren, betonte der Gemeindechef in der Sitzung. „Aber wenn Zahlen genannt werden, sollten diese auch richtig sein.“ Gegen falsche Behauptungen müsse er sich wehren. 

Andreas Daschner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare