Spritzige Zieldurchfahrt: Der Champion wird von Freunden und Familie nass gemacht. tb-fotos

Motocross

Champ im Ziel mit Sekt geduscht

  • schließen

Olching – Die Sektdusche kam ebenso überraschend wie spritzig: Kaum hatte er die Ziellinie überquert, wurde Olchings 16-jähriges Motocross-Talent Ferdinand Maier feucht-fröhlich begrüßt. Zuvor hatte er die Konkurrenz so richtig nass gemacht.

Das Motocross-Spektakel in Reichling war das achte und zugleich abschließende Rennen der Meisterschaft. 2000 Zuschauer verfolgten das Rennen entlang der Strecke über Stock und Stein. Maier sicherte sich am Ende den südbayerischen Meistertitel in seiner Klasse.

Der Olchinger hatte zwar vor dem Start einen satten 40-Punkte-Vorsprung in der Gesamtwertung, allerdings konnte er sich keinen Totalausfall leisten. Den ersten Lauf brachte er auf seiner 250er KTM-Maschine mit einem Start-Ziel-Sieg souverän über die Runde. Ebenso locker gewann der 16-Jährige den zweiten Durchgang. Beim ersten Meister-Interview in seiner Karriere sagte der neue Champion hinterher: „Es war eines meiner schönsten Rennen.“

Seine Leistung wurde bei der Siegerehrung gleich zweimal gewürdigt. Einmal als Gesamtsieger des Tages und dann noch vom ADAC, der den Clubsport-Motocrossmeister zum besten Fahrer der Saison kürte. Sponsoren, Familie, Bekannte und Verwandte waren live dabei, als ihr PS-Spross seinen bislang größten Triumph feierte.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
Obwohl er verfolgt wurde und der Weg an der Polizeistation vorbeiführte, ist ein Unfallflüchtiger entkommen. Doch die Beamten sind ihm bereits wieder auf der Spur.
Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
So ticken Alt-68er heute
Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg oder die rigide Sexualmoral: 50 Jahre ist es jetzt her, dass die legendären „68er“ in Massen auf die Straßen …
So ticken Alt-68er heute
Darian aus Egenhofen
Vivien Pflanz und Martin Schlender aus Egenhofen feuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Darian (3050 Gramm, 51 Zentimeter) tat im Brucker Klinikum seinen …
Darian aus Egenhofen
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Er fühlte sich vom Berater der Brucker Geschäftsstelle des Sozialverbands VdK offenbar schlecht behandelt. Da platzte einem 59-Jährigen der Kragen. 
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus

Kommentare