+
Landratskandidat Dr. Christoph Maier hat zum zweiten Mal Trainershirts für alle Übungsleiter der Fußballabteilung des FC Puchheim (aktuell über 70) gesponsort. Hier bei der Übergabe mit Abteilungsleiter Norbert Allinger und E-Jugend Trainerin Verena Huber.

SPD Fürstenfeldbruck

Christoph Maier: Vom Torschützenkönig zum Landrat

Der Fußballer und promovierte Jurist Christoph Maier mit den Arbeitsschwerpunkten Bau und Energie bringt einiges mit für den Job als Landrat.

"Es gibt so ein paar Dinge im Leben, auf die ich besonders stolz bin", erzählt Maier im Gespräch. "Zuallererst auf meine wunderbaren Kinder, für die ich das alles mache." Daneben gibt es aber auch dieses tolle Foto aus dem Jahr 1990, als Maier mit 34 Toren Torschützenkönig des Landkreises Fürstenfeldbruck wurde. Überreicht wurde die Kanone, die noch heute Maiers Wohnzimmer ziert, vom fast noch jugendlichen Sportreporter Peter Loder.

  

Der Fußball ist bis heute ein bestimmender Teil des Lebens von Maier. Aktuell trainiert er gemeinsam mit Erol Serter die U-17-Junioren des FC Puchheim. "Die Sportvereine und gerade meine Kolleginnen und Kollegen Trainer leisten überragendes. Für Zusammenhalt, für Integration. Dafür möchte ich immer wieder Danke sagen." In der B-Jugend des FC Puchheim spielen 30 Jungs aus 16 Nationen, etliche mit Fluchtbiografien. "Die Vereine und dabei direkt die Trainer müssen viel besser unterstützt werden. Wir brauchen ergänzend Sozialarbeit an der Schnittstelle zwischen Schule, Elternhaus und Sportverein", folgert Maier aus seinen persönlichen Erfahrungen.

Christoph Maier: Bildung ist der Schlüssel

"Aus dem Fußball habe ich Ehrgeiz, Teamfähigkeit und einen ziemlich starken Willen mitgebracht, das hat mir auch auf meinem beruflichen Weg sehr geholfen." Der schulische Bildungsweg hat dann den intellektuellen und politischen Impuls gegeben. Humanistisches Gymnasium, Leistungskurse Altgriechisch und Geschichte. "Zu meiner Zeit saßen völlig selbstverständlich Kinder aller Schichten und Ethnien im Gymnasium nebeneinander. Da haben wir einen Rückschritt gemacht. Dabei ist Bildung der Ausgangspunkt für ein gelingendes und selbstbestimmtes Leben. Jedes Kind muss seine Chance bekommen, egal wo es herkommt und wie dick der Geldbeutel der Eltern ist."

Maier will deshalb mehr Personal an die Schulen bringen, die Klassenzimmer zügig digitalisieren und vor allem den niederschmetternden Sanierungstau an den Schulen angehen. "Es regt mich brutal auf, wie hier seit Jahrzehnten weggeschaut wird wie z.B. in Olching, und dann bei einzelnen Maßnahmen nur rumgestümpert wird wie aktuell in Puchheim."

Christoph Maier: Geschätzt für seine zupackende und hartnäckige Art

Nach einem Jurastudium an der LMU in München ging Maier erstmal nach Berlin und arbeitet für eine große englische Sozietät. Parallel begann er eine Promotion an der Humboldt Universität zu Berlin, die er dann mit summa cum laude abschließen konnte.

Das Bild zeigt Maier bei der Verleihung des Promotionspreises für die beste Arbeit des Semesters. Überreicht durch den damaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichtes Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier (rechts). "Auch darauf bin ich stolz. Das war schon eine enorme Willensleistung, diese Arbeit neben der Existenzgründung als Anwalt zum Erfolg zu führen". Maier machte sich Ende des Vorgängerjahrtausends mit einer Kanzlei in Germering selbstständig.

Heute ist Maier Gründungsgesellschafter von maierwoelfert und kümmert sich dort um alle Themen rund um die Produktfelder Bau und Energie. Er arbeitet z.B. für den Dena Energiewendekongress „Ein neuer Rahmen“ am Alex, Deutsche Energieagentur, große deutsche Universitäten und eine Vielzahl mittelständischer Bauunternehmer.

"Ich werde von meinen Kunden geschätzt für meine zupackende und hartnäckige Art. Stets programmiert auf die Lösung von Problemen. Meine Kommunikation setzt auf Augenhöhe und die Kraft der Argumente. Diese Fähigkeiten würden dem Landkreis guttun. "Mehr über Person und Ziele unter drmaier2020.de.

Christoph Maier: Impressionen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kult-Bäcker setzt auf Ehepaar als Nachfolger
Im Herbst vergangenen Jahres hat Puchheims Kult-Bäcker Martin Schönleben seine Kunden mit einer Hiobsbotschaft geschockt: Er kündigte an, dass er sich selbst beruflich …
Kult-Bäcker setzt auf Ehepaar als Nachfolger
Corona-Krise in FFB: Hilfs-Krankenhäuser werden eingerichtet
In Reaktion auf die Corona-Krise hat das Landratsamt beziehungsweise die Führungsgruppe Katastrophenschutz weitere Maßnahmen ergriffen. Unter anderem werden …
Corona-Krise in FFB: Hilfs-Krankenhäuser werden eingerichtet
Stadt Olching sucht Näher von Schutzmasken
In der Corona-Krise ist Zusammenarbeit gefragt. Um die zahlreichen systemrelevanten Mitarbeiter wie auch Ehrenamtlichen mit entsprechenden Schutzmasken versorgen zu …
Stadt Olching sucht Näher von Schutzmasken
Blaulicht-Ticker: Betrunkener radelt durch Olching
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Betrunkener radelt durch Olching

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion