1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

CSU holt Direktmandat für den Bezirk im Ost-Kreis

Erstellt:

Kommentare

null
Gabi Off-Nesselhauf.

Gabriele Off-Nesselhauf zieht erneut als Direktkandidatin des Stimmkreises Fürstenfeldbruck-Ost in den Bezirkstag ein. Sie holte 30 Prozent der Stimmen.

Fürstenfeldbruck/München - Newcomerin Gina Merkle (Grüne) aus Mittelstetten kam auf 18 Prozent. Der amtierende Bezirksrat und Emmeringer Bürgermeister Michael Schanderl kam auf knapp 17 Prozent, Martin Eberl (SPD) auf neun Prozent. Beatrix Neuber von der AfD holte acht Prozent, Eichenaus Bürgermeister Peter Münster (FDP) sieben Prozent. Max Keil (ÖDP) aus Puchheim bekam knapp drei, Stefan Holzmann (Linke) ebenfalls knapp drei, Michael Graf (BP) knapp zwei, Alexander Wied (Tierschutzpartei) ein, Andreas Ströhle aus Fürstenfeldbruck nicht ganz ein Prozent und Roger Rösch (Piraten) noch etwas weniger. 

Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 79 Prozent. 

Auch interessant

Kommentare