+
Krabbeln macht d urstig: Luca trinkt auf Mamas Arm.

Kette der helfenden Hände

Damit Luca warm und sicher krabbeln kann

Fürstenfeldbruck – Neun Monate ist Luca alt. Er krabbelt schon fleißig herum, macht erste Versuche, alleine aufzustehen. Doch so gemütlich und sicher wie andere Babys hat er es nicht. Die Wohnung, in der er mit Mama Nicole lebt, wird nicht richtig warm.

Auch wenn wie jetzt im Winter die Heizung läuft, ist der Boden immer kalt. Und wenn das kleine Kerlchen versucht, sich an einem der desolaten Schränke hochzuziehen, muss die Mama aufpassen, dass es nicht darunter begraben wird. Von der Couch bekommt er Ausschlag. Mama hat alle Möbel möglichst billig gebraucht besorgt, als sie sich nach der Trennung von Lucas Vater eine Existenz aufbauen musste.

Nicole war noch keine 18 Jahre alt, als sie via Whats-App den Mann kennen lernte, der fast doppelt so alt ist wie sie selbst. Schon nach einem Vierteljahr machte er ihr einen Heiratsantrag, steckte ihr den Verlobungsring an den Finger. Nicole S glaubte, ihre große Liebe gefunden zu haben, zog zu ihm – wurde schwanger.

Als sie im sechsten Monat war, platzten die rosa Träume. Der Mann, der sie noch vor kurzem umworben hatte, ließ sie sitzen. Bald erfuhr die werdende Mutter: Ihr Ex hatte sie nach Strich und Faden belogen. Er hatte schon sieben Kinder – von sechs verschiedenen Frauen.

Ihren Verlobungsring trägt Nicole immer noch. Ein Andenken an den größten Fehler ihres Lebens. Doch sie kann sich nicht mit vergangenem Schmerz aufhalten. Die jetzt 20-Jährige braucht alle Kraft, um die Zukunft zu meistern. Ihr großer Wunsch: „Ich möchte wenigstens noch eine Weile nur für Luca da sein.“ Die Kette der helfenden Hände könnte dafür sorgen, dass das in Erfüllung geht. Dann muss Nicole nicht gleich wieder voll arbeiten und den kleinen Luca in eine Krippe geben. (akk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Schon Tage vor dem Bürgerentscheid über eine Geothermie-Anlage in Puchheim geht es heiß her. Offenbar haben sich Bürger gemeldet, weil sie Werbematerial des Bündnisses …
Geothermie: Plakate verschwinden, Werbematerial verwirrt Bürger
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Der Gröbenzeller Bürger Detlef Arzt ist immer noch entsetzt über diese Provokation, wie er es nennt. An der Alpenstraße/Ecke Mittenwalder Straße haben Unbekannte mit …
Polizei ermittelt wegen islamfeindlicher Plakate
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt
Auf Tuchfühlung mit Filmemachern konnten Fürstenfeldbrucks Schüler gestern im Scala-Kino gehen. Dort fiel der Startschuss zur bayernweiten Schulkinowoche. Das Motto …
Schüler entdecken die Risiken der virtuellen Welt
Brucker Taler: Eine Idee ist gescheitert
Vor 14 Jahren wurde der Brucker Taler eingeführt. Doch diese Parallelwährung hat sich nie etabliert. Zum Jahresende wird der Taler daher endgültig abgeschafft.
Brucker Taler: Eine Idee ist gescheitert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.