Ins Freibadrestaurant Schmelzers hat’s reingeregnet. Jetzt wird das Dach der Gaststätte und des daneben stehenden Wohnhauses erneuert. archivfoto: Weber

Freizeitzentrum

OB darf Auftrag zur Dacherneuerung vergeben

Germering – Das 40 Jahre alte Flachdach des Freibadrestaurants und des angrenzenden Wohngebäudes muss noch vor dem nächsten Winter erneuert werden. Das war schon vor einer Woche vom Werkausschuss festgestellt worden. Wer die Sanierung durchführt und was sie kostet, steht allerdings noch nicht fest.

OB Andreas Haas oder sein Vertreter im Amt wurden deswegen jetzt vom Hauptausschuss ermächtigt, die Vergabe im Zuge einer dringlichen Anordnung in die Wege zu leiten.

Wie schon berichtet, hatte es in den vergangenen Wochen im Schmelzers, so heißt die Freibadgaststätte, zweimal einen Wasserschaden nach starken Regenfällen gegeben. Ein Sachverständiger hatte die sofortige Erneuerung als unaufschiebbar eingestuft.

Die Mitglieder des Werkausschusses wollten allerdings noch klären lassen, ob man nicht statt eines Flachdaches ein normales schindelgedecktes Dach oder ein leicht geneigtes errichten könne. Ein weiterer Sachverständiger hat beide Fragen verneint. Er stellte laut Werkleiter Roland Schmid fest, dass einerseits ein Flachdach dieselbe Lebensdauer hat wie ein normales Pultdach. Andererseits müsste bei einem schindelgedeckten Dach immer ein Dachstuhl errichtet werden, was wiederum Folgen für die Statik des Hauses hat. Weil dies zu viele Unwägbarkeiten beinhalte und der Aufwand enorm sei, plädierte der Experte dafür, beim Flachdach zu bleiben.

Der Experte schätzte die Kosten für die Dacherneuerung auf 135 000 Euro – neben dem Dach der Gaststätte soll auch das des Wohnhauses gleich mitgemacht werden, obwohl das bislang dicht ist. Ob diese Summe ausreicht, steht aber noch nicht fest – es liegt noch kein Angebot von Firmen vor.  (kg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare