Ins Freibadrestaurant Schmelzers hat’s reingeregnet. Jetzt wird das Dach der Gaststätte und des daneben stehenden Wohnhauses erneuert. archivfoto: Weber

Freizeitzentrum

OB darf Auftrag zur Dacherneuerung vergeben

Germering – Das 40 Jahre alte Flachdach des Freibadrestaurants und des angrenzenden Wohngebäudes muss noch vor dem nächsten Winter erneuert werden. Das war schon vor einer Woche vom Werkausschuss festgestellt worden. Wer die Sanierung durchführt und was sie kostet, steht allerdings noch nicht fest.

OB Andreas Haas oder sein Vertreter im Amt wurden deswegen jetzt vom Hauptausschuss ermächtigt, die Vergabe im Zuge einer dringlichen Anordnung in die Wege zu leiten.

Wie schon berichtet, hatte es in den vergangenen Wochen im Schmelzers, so heißt die Freibadgaststätte, zweimal einen Wasserschaden nach starken Regenfällen gegeben. Ein Sachverständiger hatte die sofortige Erneuerung als unaufschiebbar eingestuft.

Die Mitglieder des Werkausschusses wollten allerdings noch klären lassen, ob man nicht statt eines Flachdaches ein normales schindelgedecktes Dach oder ein leicht geneigtes errichten könne. Ein weiterer Sachverständiger hat beide Fragen verneint. Er stellte laut Werkleiter Roland Schmid fest, dass einerseits ein Flachdach dieselbe Lebensdauer hat wie ein normales Pultdach. Andererseits müsste bei einem schindelgedeckten Dach immer ein Dachstuhl errichtet werden, was wiederum Folgen für die Statik des Hauses hat. Weil dies zu viele Unwägbarkeiten beinhalte und der Aufwand enorm sei, plädierte der Experte dafür, beim Flachdach zu bleiben.

Der Experte schätzte die Kosten für die Dacherneuerung auf 135 000 Euro – neben dem Dach der Gaststätte soll auch das des Wohnhauses gleich mitgemacht werden, obwohl das bislang dicht ist. Ob diese Summe ausreicht, steht aber noch nicht fest – es liegt noch kein Angebot von Firmen vor.  (kg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Die erste Gesundheitsmesse in der Stadthalle ist rundum gelungen. Sie zeigte unter anderem auf, wie man fit bleibt und wo es Hilfe gibt.
Gesundheitsmesse: So bleibt man gesund und fit
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Haben die kleinen Läden vor dem Alois-Harbeck-Platz eine Zukunft? Diese Frage sorgte jetzt im Planungsausschuss des Stadtrats für Diskussionen.
Geschäfte am Bahnhof haben es schwer
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Ob Opas alte Plattensammlung oder Omas feines Teeservice – alles muss raus. Das war auch das Motto auf dem diesjährig zweiten Flohmarkt auf dem Volksfestplatz.
Geliebte Schätze wechseln den Besitzer
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben
Unbekannte Schmierer und Graffiti-Sprayer haben am Wochenende das Freizeitgelände an der Wildmoosstraße in Gröbenzell heimgesucht.
Graffiti-Sprayer beschmieren Fensterscheiben

Kommentare