Bundestagsabgeordnete unter hoher Arbeitsbelastung 
+
Der Bundestag.

Wahlkreis 215

Die Wahl zum Bundestag 2021 in der Region Fürstenfeldbruck/Dachau

  • Thomas Steinhardt
    VonThomas Steinhardt
    schließen

Am 26. September findet die Wahl zum neuen Bundestag statt. Auch in der Region Bruck/Dachau treten etliche Kandidaten an beziehungweise wollen ihr Mandat verteidigen.

  • Im Herbst 2021 wird der neue Bundestag gewählt
  • In der Region Bruck/Dachau sind über 230 000 Personen wahlberechtigt
  • Germering gehört einem Wahlkreis mit Starnberg und Landsberg an

Fürstenfeldbruck/Dachau - Der Wahlkreis 215 besteht aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck und Dachau. Die Stadt Germering gehört zum Wahlkreis 224, der aus eben Germering sowie den Landkreisen Landsberg und Starnberg besteht.

Die Wahlbeteiligung bei der zurückliegenden Bundestagswahl im Jahr 2017 lag im Kreis Bruck/Dachau bei 82,18 Prozent. Wahlberechtigt waren 232 125 Personen. Bei den Zweitstimmen, die über die Sitzverteilung im Bundestag entscheiden (mehr zum Wahlsystem finden Sie hier), kam die CSU auf 39,83 Prozent, die SPD auf 13,66 Prozent, die Grünen auf elf, die FDP auf 11,59, die AfD auf 11,55, die Linke auf 5,07 und die Freien Wähler auf 2,39 Prozent. Als Direktkandidatin setzte sich Katrin Staffler (CSU, 43,64 Prozent) klar gegen Michael Schrodi (SPD, 18,73 Prozent), Beate Walter-Rosenheimer (Grüne, 9,11 Prozent), Andreas Schwarzer (FDP, 7,22), Florian Jäger (AfD, 10,22) und weitere Kandidaten durch.

Zweitstimmen bei der Bundestagswahl 2017.

Neben Staffler zogen dann Michael Schrodi (nach einer Zitterpartie beim Auszählen) und Beate Walter-Rosenheimer über ihre jeweiligen Landeslisten in den Bundestag ein. Sowohl Katrin Staffler als auch Michael Schrodi und Beate Walter-Rosenheimer kandidieren erneut. Ebenfalls ihre Kandidatur bereits bekannt gemacht haben Florian Jäger für die AfD und Christian Kreiß für die Partei „Die Basis“. Florian Jäger rückte im Juli 2021 in den Bundestag nach. Für die Freien Wähler tritt Susanne Droth als Direktkandidatin an. Wahlvorschläge mussten bis zum 19. Juli eingereicht sein. Demnach treten außerdem an: Ernestine Martin-Köppl aus Emmering (Die Linke), Daniel Burandt aus Dachau für „Volt“, Stephanie Sichelschmidt aus Hilgertshausen-Tandern für die ÖDP und Fabian Handfest aus Dachau für „Die Partei“ sowie Ulrich Bode aus Eichenau für die FDP. In Eichenau hatte man beschlossen, früher als sonst Wahlplakate zuzulassen.

Interviews

In einem Interview mit dem Tagblatt hat FDP-Kandidat Bode sich für ein Grundeinkommen ausgesprochen. Politik muss verständlich und nachvollziehbar sein, findet unterdessen die FW-Kandidatin Susanne Droth. Und auch Florian Jäger (AfD) hat einige seiner Ziele dargelegt. Michael Schrodi (SPD) will sich für einen starken Staat und Gerechtigkeit einsetzen. Katrin Staffler (CSU) will die Digitalisierung als Chance begreifen. Beate Walter-Rosenheimer warnt vor den Folgen des Klimawandels.

Die Kandidaten des Wahlkreises 215 im Überblick

Katrin Staffler (CSU)katrin-staffler.de
Michael Schrodi (SPD)michael-schrodi.de
Beate Walter-Rosenheimer (Grüne)beate-walter-rosenheimer.de
Susanne Droth (FW)susanne-droth.com
Florian Jäger (AfD)https://www.facebook.com/derJaeger.afd/
Christian Kreiß (Die Basis)https://diebasis-dah-ffb.de/prof-dr-christian-kreiss/
Ulrich Bode (FDP)www.fdpffb.de
Ernestine Martin-Köppl (Die Linke)https://www.die-linke-bayern.de/partei/kreisverbaende/amper/
Daniel Burandt (Volt)https://www.voltdeutschland.org/btw/kandidierende/daniel-burandt
Stephanie Sichelschmidt (ÖDP)https://www.oedp-ffb.de/wahlen/bundestagswahl-2021
Fabian Handfest (Die Partei)

Dieser Beitrag wird immer wieder aktualisiert.

Auch interessant: Wie setzt sich der Bundestag zusammen?

Lesen Sie weiterhin: Bundestagswahl: Was wählt man mit Erststimme und Zweitstimme? und Was sind Überhangmandate und Ausgleichsmandate?

Auch interessant

Kommentare