+
Dieser Zaun entstand am Schulzentrum in Puchheim.

Am Schulzentrum in Puchheim

Dieser Zaun verbindet Flüchtlinge und Schüler

Puchheim - Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Riesen-Mikado. Doch was sich hinter dem Gefüge bunter Bambushölzer verbirgt, ist viel größer:

Es geht um die Botschaft, dass Zäune nicht nur trennen, sondern auch verbinden können. In diesem Fall deutsche Schüler und Asylbewerber, die derzeit in deren Turnhalle leben. Initiatoren sind Puchheimer Gymnasiasten. Im P-Seminar Kunst von Lehrerin Brigitte Scheuring verwirklichten sie das sozial-künstlerische Projekt. Eigentlich sollte das am Jugendzentrum aufgebaut werden. Das scheiterte aber aus Termingründen. Eine schnelle Alternative musste her.

 Den rettenden Einfall hatten schließlich zwei Schüler. Warum nicht das Projekt gemeinsam mit den Asylbewerbern gestalten? Seit Schuljahresbeginn wohnen diese auf dem Schulgelände. Ihr Areal ist mit Bauzäunen vom Pausenhof getrennt. Jetzt haben sie aber gemeinsam etwas geschaffen. „Der Mikado-Zaun steht dafür, dass wir diese Grenze nicht wollen“, erklärt Ideengeber Daniel Pavel. „Wir sind alle Menschen, warum sollte man die trennen?“ Bewundern kann man das Kunstwerk voraussichtlich noch bis Frühjahr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ford-Oldies auf großer Tour im Brucker Land
Es gab eine Zeit, da war es von der Straße nicht wegzudenken. Das Modell T von Ford war im Amerika des frühen 20. Jahrhunderts das erste Automobil, das auch für die …
Ford-Oldies auf großer Tour im Brucker Land
Alling soll für die Elektromobilität fit werden
Alling macht mobil – und zwar elektrisch. Die Gemeinde will im Ort eine Ladestation für E-Autos einrichten. Die notwendigen Gelder sollen im Etat eingeplant werden.
Alling soll für die Elektromobilität fit werden
Motorradfahrer gerät auf Gegenspur - er prallt frontal mit BMW zusammen
Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Mittwoch im Münchner Westen gekommen. Ein Biker aus dem Raum Fürstenfeldbruck wurde schwer verletzt.
Motorradfahrer gerät auf Gegenspur - er prallt frontal mit BMW zusammen
Neue Anlage eingeweiht: Trinkwasser für alle am Nöscherplatz
Die Olchinger können seit Kurzem am Nöscherplatz ihren Durst stillen und das ganz umsonst: Die Stadt hat zusammen mit dem Amperverband einen Trinkwasserbrunnen …
Neue Anlage eingeweiht: Trinkwasser für alle am Nöscherplatz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.