Dorferneuerung: Ein Bankerl vorm Friedhof

Puch - Die Planungen für die Umgestaltung der Kaiser-Ludwig-Straße im Rahmen der Dorferneuerung laufen. Hans Beigel vom Amt für Ländliche Entwicklung rechnet mit Baubeginn im Frühjahr 2013.

Architekt Otto Kurz stellte dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft erste Ideen vor. Am Straßenabschnitt zwischen Edignaweg und Jexlau ist ein durchgängiger Gehweg geplant, der eventuell sogar bis zur Bushaltestelle verlängert werden könnte. Eine Realisierung in mehreren Bauabschnitten ist laut Planer Kurz möglich. Hier sei jedoch die Stadt gefordert, denn im Rahmen der Dorferneuerung ist lediglich die Umsetzung des ersten Teilbereichs bis zur Abzweigung Kaiseranger beschlossen. „Es ist Sache des Stadtrates, dies zu überlegen.“

Im Bereich der neuen Treppe zum Friedhof soll ein kleiner Platz mit Sitzbank, Brunnen und Pflanzfläche zum Verweilen einladen. Erschwert wird die Gestaltung durch das Garagengebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Die Engstelle könnte bereinigt werden, wenn die Stadt das Grundstück erwerben würde. Dann könnte man die Stützmauer versetzen und so Platz für eine Grünzone mit Sitzbank, Bäumen und einigen Stellplätzen gewinnen. Kurz betonte, dass die Stützmauer vor dem benachbarten Grünen Zentrum ebenfalls zurückgesetzt wird. (sr)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sanierung des Maisacher Rathauses muss wegen Corona warten
Weil der Gemeinde aufgrund der Corona-Krise Steuereinnahmen in Millionenhöhe wegbrechen, wird die geplante Sanierung des Rathauses auf unbestimmte Zeit verschoben.
Sanierung des Maisacher Rathauses muss wegen Corona warten
Oberschweinbach: Umbau von Schloss Spielberg fertig
Der Umbau des Obergeschosses im Schloss Spielberg ist abgeschlossen. Mitarbeiter des Casa Reha-Pflegeheims „Haus am Klostergarten“ haben ihre Wohnungen bereits bezogen.
Oberschweinbach: Umbau von Schloss Spielberg fertig
Verbraucherzentrale: Betrügereien im Internet immer dreister
Die Verbraucherzentrale im Mehrgenerationenhaus Zenja hat im Jahr 2019 über 396 Ratsuchende ausführlich beraten. Dabei wurden vor allem die Gefahren des Internets …
Verbraucherzentrale: Betrügereien im Internet immer dreister
Eichenau: Budriohalle soll Versammlungsort werden
Die Budriohalle wird bis jetzt nur von Sportlern genutzt. Jetzt soll sie zur Versammlungsstätte umgewidmet werden, für Veranstaltungen mit größerem Publikum.
Eichenau: Budriohalle soll Versammlungsort werden

Kommentare