Die neue Zierde der Grünanlage bestaunen Hans Ullmann (2.v.l.), Bürgermeister Frederik Röder (r.), Kulturreferent Max Brunner (l.) und Bauhofleiter Franz Heiß (2.v.r.). tb-foto

Kunstwerk aus Eichenau

Neue Skulptur ziert Alling

Alling – „Drei Frauen“ – so hat Hans Ullmann sein holzbildhauerisches Werk genannt. Nun ziert die Skulptur die Grünanlage an der Hirten-/Hartstraße.

Der Eichenauer Künstler erklärte dem Kulturreferenten Max Brunner und Bürgermeister Frederik Röder seine Idee und Details zu dem Werk. Der Bauhoftrupp mit Leiter Franz Heiß hatte es aufgestellt und sicher verankert.

Das Kunstwerk ist aus dem zweiten Stammteil einer Eiche entstanden. Der erkrankte Baum musste seinerzeit im Gemeindewald gefällt werden. Aus dem ersten Stammteil schuf Hans Ullmann schon im Sommer 2015 das so genannte Allinger Tor. Das Kunstwerk im Freien an der Parsberger Straße ist unterhalb des Holzkirchner Berges zu sehen. Bei seinem neuen Werk scheinen „Drei Frauen“ in ein Gespräch vertieft zu sein. Etwas Geheimnisvolles, weil sie so nah beieinander stehen? Oder sie halten nachdenklich inne? Was der Betrachter hineininterpretieren möchte, bleibt ihm selbst überlassen, so Ullmann. Denn: „Das ist ja das Schöne an Kunst.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Ein Mammutprojekt ist am Wochenende in Kottgeisering über die Bühne gegangen. Innerhalb von 54 Stunden galt es, eine alte Eisenbahnbrücke abzureißen und eine neue …
Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Am Sonntagabend musste eine S8 zwischen Harthaus und Freiham eine Schnellbremsung durchführen. Der Lokführer hatte unmittelbar am Gleisbereich eine halb nackte und …
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler bilden für das kommende Wochenende das Feld, aus dem das Spiel der Woche ausgewählt werden kann.
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein
Eine 19-jährige Bruckerin hat in einer U-Bahn in München einen 39-Jährigen sexuell befriedigt. Es folgten Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein

Kommentare