Vor den Kleiderspenden (v.l.): Tugce Özdemir und Pinar Usta (Deutsch-Türkisches Kulturzentrum) sowie Klaus Erzberger (Rotes Kreuz). foto: tb

Deutsch-Türkisches Kulturzentrum

Drei Wagenladungen Kleider für Flüchtlinge

Fürstenfeldbruck - Die Frauenabteilung des Deutsch-Türkischen Kulturzentrums für Flüchtlinge hat unter der Leitung von Pinar Usta und in Zusammenarbeit mit Elke Herlan vom Roten Kreuz eine Sammelaktion für Kleider gestartet.

 Diese sollten später den Flüchtlingen in der Großen Kreisstadt übergeben werden. Weil die Resonanz so groß war und derart viele Gemeindemitglieder Kleider spendeten, sammelten die Verantwortlichen innerhalb von nur einer Woche drei ganze Wagenladungen an Hosen, Kleidern und Schuhen.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Zwei neue Bands, ein neuer Veranstaltungsort und mehr Open-Air-Konzerte: Die Besucher der 13. Gröbenzeller Musiknacht am Samstag, 1. Juli, dürfen sich auf die eine oder …
Mehr Open-Air-Konzerte bei Musiknacht
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Europa braucht wieder mehr Stabilität. Das sagt Carsten Witt (76), Gründer des Projekts „Go Europe!“, angesichts erstarkender Rechtspopulisten. Der 76-jährige …
Ein Dorf als Zentrum der Europa-Bewegung
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Die fünf von Fördervereinen geführten kleinen Museen im Landkreis wollen künftig enger zusammenarbeiten. Das ist das Ergebnis eines ersten Netzwerktreffens, zu dem …
Kleine Museen müssen zusammenhalten
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion