Sie sind dabei: Detlef Coßmann, Markus Schreibauer, Frank Heider und Roland Bühler (v.l.) aus Germering erlebten das Handballdrama in Krakau und haben EM-Tickets für das Halbfinalspiel zwischen Deutschland und Norwegen. Foto: privat

Germeringer in Krakau

Sie drücken dem Handball-Team in Polen die Daumen

Germering/Krakau – Mitten drin statt nur dabei: Ein Trupp von Handball-Fans aus Unterpfaffenhofen ist derzeit bei der Handball-EM in Polen vor Ort.

Für das EM-Halbfinale Deutschland gegen Norwegen hat die Männerriege aus Germering Tickets. „Ich hätte nie gedacht, dass wir ins Halbfinale kommen“, sagt Detlef Coßmann. Er verfolgt große Handball-Events seit Jahren zusammen mit Markus Schreibauer, Frank Heider und Roland Bühler vor Ort. Das Quartett freut sich riesig auf das Spiel heute Abend. Und Karten fürs Finale haben sie auch schon.

Die Partie Deutschland gegen Dänemark hat die Reisegruppe aus Unterpfaffenhofen allerdings nicht gesehen. Die vier verfolgten an diesem Abend mit weiteren 15 000 Zuschauern in der vollbesetzten Halle das EM-Drama der Polen. „Da ist eine komische Situation entstanden“, berichtet Coßmann. „Polen durfte mit vier Toren Unterschied gegen Kroatien verlieren“, schildert der Unterpfaffenhofener Alt-Herrenhandballer. Dann wäre der Gastgeber immer noch weiter gewesen. Tatsächlich aber verlor Polen mit 23:37.

Diese unglaubliche Niederlage kostete den Gastgeber die Halbfinal-Teilnahme im eigenen Land und versetzte ein ganzes Land unter Schock. Coßmann: „Vorher war die Stimmung riesig.“ Jetzt sei alles gedrückt. Die Euphorie aus Deutschland erleben die Fans in Krakau nur am Rande.

Hendrik Pleines, Trainer der HCD-Handballerinnen, ist unabhängig vom Germeringer Trupp in Krakau. Er hat den deutschen Sieg über Dänemark miterlebt. „Das war ein tolles Erlebnis mit einer Super-Atmosphäre.“ Pleines: „Ich bleibe auf jeden Fall bis Sonntag in Polen.“  udo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare