Beim Aktionstag in Eichenau

Echt-Einsätze unterbrechen Übungstag

Eichenau - Eigentlich standen beim Aktionstag der Eichenauer Feuerwehr am Samstag vor allem die Theorie beziehungsweise gemeinsame Übungen mit der Berufsfeuerwehr München auf dem Programm.

Allerdings wurden die Feuerwehrleute jäh aus dem Programm herausgerissen: Zwei Echt-Alarmierungen platzten mitten in den Übungstag hinein. Die Feuerwehrleute sprinteten los. Zunächst wurde ein Brand aus dem Asylbewerberheim am Schreberweg gemeldet – jede Sekunde zählte.

Allerdings stellte sich heraus, dass nur die Brandmeldeanlage angeschlagen hatte. Wirklich eingreifen musste die Wehr nicht. Kurz darauf vor dem Aldi dann aber schon: Hier waren zwei Autos zusammengekracht, Öl lief aus. Dieses musste gebunden werden, um Umweltschäden zu vermeiden. Nach den Einsätzen kehrten die Kameraden zum Aktionstag zurück.

Die Unterbrechungen seien halt zeitintensiv gewesen, sagte ein Sprecher am Sonntag – und angesichts der Umstände vielleicht etwas kurios.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
Obwohl er verfolgt wurde und der Weg an der Polizeistation vorbeiführte, ist ein Unfallflüchtiger entkommen. Doch die Beamten sind ihm bereits wieder auf der Spur.
Unfallflucht: Verfolgung bis zur Polizeistation
So ticken Alt-68er heute
Sie protestierten gegen starre Strukturen, den Vietnamkrieg oder die rigide Sexualmoral: 50 Jahre ist es jetzt her, dass die legendären „68er“ in Massen auf die Straßen …
So ticken Alt-68er heute
Darian aus Egenhofen
Vivien Pflanz und Martin Schlender aus Egenhofen feuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihr Darian (3050 Gramm, 51 Zentimeter) tat im Brucker Klinikum seinen …
Darian aus Egenhofen
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus
Er fühlte sich vom Berater der Brucker Geschäftsstelle des Sozialverbands VdK offenbar schlecht behandelt. Da platzte einem 59-Jährigen der Kragen. 
Mann rastet in VdK-Geschäftsstelle aus - und spricht Todesdrohung aus

Kommentare