+
Bei Oberschweinbach: Ein Baum fällt auf ein fahrendes Auto. Der Lenker wird leicht verletzt. Der Wagen hat nur noch Schrottwert. Die Feuerwehr rückt mit Motorsägen an. 

40-Jähriger leicht verletzt

Bilanz des Sturmtiefs: Baum kracht auf Auto, Maibaum bricht ab

Sturmtief Zubin wütete am Donnerstag im ganzen Landkreis. Auf der Straße von Oberschweinbach nach Mammendorf erwischte es einen 40-Jährigen. 

Fürstenfelbruck - Mitten auf der Fahrt während des Sturmtiefs Zubin knallte kurz vor 8 Uhr ein Baum von rechts auf seinen Seat. Einige dicke Äste drückten die Beifahrerseite des Wagens ein und zertrümmerten die Frontscheibe sowie die A-Säule des Wagens. Der 40-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Den Sachschaden bezifferte Michael Fischer von der Brucker Polizei auf rund 10 000 Euro. Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberschweinbach beseitigen den entwurzelten Baum. Danach wurde der Seat abgeschleppt.

Heftig erwischt hat es auch den Grafrather Maibaum. Der ist aufgrund der starken Böen sechs Meter unterhalb der Spitze abgeknickt, wie Jürgen Voortmann, Vize-Kommandant der örtlichen Feuerwehr, berichtete. Die Spitze hing am Donnerstagvormittag lose herab. Eine Spezialfirma wurde gerufen. Sie beseitigte den kompletten Maibaum am Nachmittag. Im nächsten Jahr soll offenbar ohnehin ein neuer Baum aufgestellt werden.

Grafrath: Die Spitze des Maibaums knickt um.

Rund 1000 Euro Schaden hat ein umgefallener Baum im Grafrather Carl-Orff-Weg angerichtet. Laut Voortmann fiel er auf das Vordach eines Hauses. Mit Sägen schnitten es die Feuerwehrleute frei.

Auf eine Stromleitung ist ein Baum am Donnerstagmorgen in Egenhofen gefallen. Die Drehleiter der Mammendorfer Feuerwehr wurde im Ortsteil Herrnzell gebraucht. „Wir haben den Stromversorger beim Herausschneiden des Baumes unterstützt“, so Mammendorfs Feuerwehrsprecher Christian Huber.

Auch in der Gröbenzeller Bahnhofstraße fiel ein Ast auf ein Auto, allerdings ein geparktes. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 100 Euro. Mitarbeiter des Bauhofs beseitigten den Ast. Sie mussten auch noch zur Puchheimer Straße ausrücken, wo ein Baum umgeknickt war.

In arger Schieflage befand sich ein Baum in Maisach an der Frauenstraße. Darum kümmerte sich die örtliche Feuerwehr.

In Olching rollte eine Windböe einen Wohnwagen weg. Wie Hermann Mitterer von der örtlichen Polizei berichtete, war der Wagen am Rand einer Seitenstraße geparkt. Der Sturm schob ihn ein Stück auf die Fahrbahn. Es entstand jedoch kein Schaden.

Die S 4 war unterbrochen zwischen Fürstenfeldbruck und Buchenau. Der Sturm hatte Äste aufs Gleis geweht.

In Germering wurde ein Funkmast von einem Haus geweht und mehrere Bäume wurden umgeworfen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Zwei Jahre hat die Freiwillige Feuerwehr Eichenau auf ihr neues Feuerwehrauto gewartet, nun ist es endlich einsatzbereit. 
Eichenauer Feuerwehr freut sich über neues Löschfahrzeug
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Das Ruftaxi hat sich in kurzer Zeit zum Erfolgsmodell entwickelt. Wesentlich mehr Kunden nutzen das Angebot als zunächst gedacht. Ein Besuch an einem Samstagabend in der …
Hier werden die Ruftaxis koordiniert
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Eine Anwohner-Beschwerde und die Bürokratie hat den Gröbenzeller Bogenschützen das Leben schwer gemacht. Jetzt erhalten sie ihr Trainingsgelände zurück.
Odyssee der Gröbenzeller Bogenschützen hat ein Ende
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen
Nach dem Aus für die Pläne am Viehmarktplatz versucht die Stadt, einen Investor zu finden. Dieser soll auf dem nördlichen Teil ein Gebäude bauen. Es gibt durchaus …
Viehmarkt: Investoren wollen höher bauen

Kommentare