Umfrage 

Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht

Egenhofen – Die Gemeindebürger wünschen sich eine bessere Anbindung im öffentlichen Nahverkehr - besonders zu den Schulstandorten Odelzhausen (Landkreis Dachau) und Mammendorf.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Gemeindeverwaltung im Dezember über ihr Mitteilungsblatt gestartet hatte. „Wir haben 125 Rückmeldungen erhalten“, berichtete Amtsleiter Robert Köll im Ortsparlament. 71 Bürger sprachen sich für eine Busverbindung zwischen Egenhofen und Mammendorf aus, 54 für eine von Egenhofen nach Odelzhausen.

Der Vorsitzende des Fördervereins Furthmühle, Klaus Reindl, habe zudem angeregt, die Einrichtung einer Haltestelle an der Furthmühle samt Anbindungen nach Maisach sowie Odelzhausen zu prüfen, sagte Köll. Wobei es dort eine Haltebucht schon gäbe, die allerdings nur bei Voranmeldung angefahren werde.

Bürgermeister Josef Nefele (BGE) regte an, den ÖPNV-Verbund des Landkreises Dachau ins Boot zu holen. So verbindet der MVV den Nachbarort Pfaffenhofen zum Beispiel mit der Linie 732 mit Pasing und mit der Linie 721 mit Dachau. Die Busse könnten zum Beispiel über Ebersried und Weyhern nach Egenhofen geführt werden, schlug der Rathauschef vor.

Thomas Wieser (WGE) verwies auf die neue Realschule, die derzeit in Odelzhausen gebaut wird: „Der Bedarf an Schulbusplätzen wird bei uns nach der Fertigstellung mit Sicherheit steigen.“ Hans Göttler (WGE) brachte eine weitere Verbindung ins Spiel: den Schulbus zum Viscardi-Gymnasium in Fürstenfeldbruck. „Die Kinder sind morgens und nachmittags jeweils knapp 1,5 Stunden unterwegs“, erklärte der Vater. Zudem müssten die Gymnasiasten zweimal umsteigen. „Um rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn um 8 Uhr in der Schule zu sein, müssen die Kinder bei uns um 6 Uhr aufstehen“, so Göttler. Nefele kündigte an, die Wünsche an das Landratsamt weiterzugeben. Doch was dabei herauskomme, könne er nicht sagen.  (kra) 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Ein Mammutprojekt ist am Wochenende in Kottgeisering über die Bühne gegangen. Innerhalb von 54 Stunden galt es, eine alte Eisenbahnbrücke abzureißen und eine neue …
Mammutprojekt: Arbeiter bauen neue Eisenbahnbrücke - in 54 Stunden
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Am Sonntagabend musste eine S8 zwischen Harthaus und Freiham eine Schnellbremsung durchführen. Der Lokführer hatte unmittelbar am Gleisbereich eine halb nackte und …
Blutverschmierter Mann am Gleis: S-Bahn muss notbremsen
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler bilden für das kommende Wochenende das Feld, aus dem das Spiel der Woche ausgewählt werden kann.
Spitzenreiter, Verfolger und Hinterbänkler
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein
Eine 19-jährige Bruckerin hat in einer U-Bahn in München einen 39-Jährigen sexuell befriedigt. Es folgten Strafanzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.
Bruckerin hat Sex in der U-Bahn: Polizei greift ein

Kommentare