+
Eine Photovoltaikanlage soll für mehr Wärme sorgen.

Egenhofen

Bei der Feuerwehr Wenigmünchen wird es wärmer

Die Feuerwehr Wenigmünchen kann sich Hoffnungen machen, dass ihr Gebäude im nächsten Winter besser beheizt sein wird als gegenwärtig. 

Egenhofen – Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung, die Elektroheizung im Feuerwehrgebäude so zu erweitern, dass auch die Fahrzeughalle sowie der Schulungsraum warm werden. Den Strom dazu soll eine Photovoltaik-Anlage liefern, die die Gemeinde der Wehr auf das Dach setzen will.

Eine bessere Heizung ist seit Jahren ein Wunsch der Wenigmünchner Wehr. Damit soll die Einsatzkleidung besser trocknen, ebenso die Fahrzeuge.

Ein Mammendorfer Ingenieurbüro hatte für die Kommune vier Varianten durchgerechnet, die sich durch die Größe der PV-Anlage unterscheiden. Zwei Planrechnungen sahen den zusätzlichen Einbau einer Gasheizung vor. Die Ratsmitglieder entschieden sich für eine PV-Lösung mit einem System, das eine Nennleistung von 15 Kilowatt (KWp) unter Standardbedingungen haben soll. Diese Variante soll am kostengünstigsten sein.

Im Winter wird der Sonnenstrom vermutlich komplett in Wärme verwandelt. Im Sommer wird der Strom ins Netz eingespeist, die Gemeinde kassiert die Einspeisevergütung.

Ein vorliegendes Angebot für den Ausbau der Heizung sowie für das PV-System beläuft sich auf rund 31 000 Euro brutto. Die Verwaltung muss noch mindestens zwei weitere Angebot einholen. Kämmerer Robert Köll plant die Kosten für heuer ein.  kra

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plötzlich aus dem Leben gerissen: Julia Reitbauer (25) stirbt im Südamerika-Urlaub
Julia Reitbauer (25) stirbt unerwartet und plötzlich während ihrer Südamerika-Reise. Familie, Freunde und ihre Vereine trauern. 
Plötzlich aus dem Leben gerissen: Julia Reitbauer (25) stirbt im Südamerika-Urlaub
Bürgermeister-Wahl: Riesiger Andrang bei der Podiumsdiskussion in Alling
Da auch die Empore und die Fensterbänke schon besetzt waren, blieben für die letzten Ankommenden nur noch Stehplätze. Sogar der noch amtierende Rathaus-Chef Frederik …
Bürgermeister-Wahl: Riesiger Andrang bei der Podiumsdiskussion in Alling
Pause neben dem Krokus-Feld
Es gab Zeiten, da waren blühende Krokusse erst im März zu sehen. Diese junge Hündin dürfte sie nicht mehr miterlebt haben. 
Pause neben dem Krokus-Feld
Messerüberfall in Netto-Markt - dann überrascht der Täter (15) die Polizisten
In Gernlinden wurde am Samstag eine Netto-Filiale überfallen. Die Kassiererin des Discounters wurde mit einem Messer bedroht. Der Täter flüchtete zunächst.
Messerüberfall in Netto-Markt - dann überrascht der Täter (15) die Polizisten

Kommentare