Sie wollten von einer Partie nachhause fahren

Fahrradfahrer stürzt wegen betrunkenen Mitfahrers

Ein Fahrradfahrer ist am Sonntagmorgen ist nach einem Sturz ins Krankenhaus gebracht worden. Grund für das Unglück war unter anderem ein betrunkener Mitfahrer, der auf dem Gepäckträger saß.

Egenhofen - Laut Polizeibericht gingen am Sonntagmorgen ein 29- und ein 24-jähriger Egenhofener von einer Party nach Hause. Da sie nur ein Fahrrad hatten, fuhr der Ältere und der Jüngere nahm verbotenerweise auf dem Gepäckträger Platz. 

Während der Fahrt passierte es dann, der Passagier stürzte vom Radl und verletzte sich am Arm. Mitursache dürfte zumindest auch die erhebliche Alkoholisierung des Mitfahrers gewesen sein. Der Gestürzte musste ins Klinikum Fürstenfeldbruck zur ambulanten Behandlung gebracht werden.

Mit einem Fahrrad darf nur ein Kind bis zum 7. Geburtstag in einem besonderen Kindersitz mitgenommen werden, dies sei nur am Rande erwähnt.

tb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Brucker Schlachthof startet neu
Nach der Schließung des Brucker Schlachthofs hat sich ein neues Führungsteam gebildet. Im Herbst soll der Betrieb wieder aufgenommen werden – mit neuer Mannschaft und …
Der Brucker Schlachthof startet neu
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Elf Kandidaten wurden am Freitagvormittag vom Kreiswahlausschuss als Direktkandidaten für die Bundestagswahlen am 24. September zugelassen.
Elf Bewerber stehen auf dem Wahlzettel
Rejana aus Puchheim
Die Geschwister Sumer (5) und Ammar (3) können es kaum erwarten, bis ihr süßes Schwesterlein Rejana nach Hause kommt. Die Eltern Merdzane und Urhan Fejzuli aus Puchheim …
Rejana aus Puchheim
Brucker Asylhelfer protestieren gegen Arbeitsverbot für Flüchtlinge
Eine zu strenge Umsetzung des Arbeitsverbots für Flüchtlinge: Das werfen 17 Asylhelferkreise Landrat Thomas Karmasin vor. Sie fordern, dass mehr Flüchtlinge arbeiten …
Brucker Asylhelfer protestieren gegen Arbeitsverbot für Flüchtlinge

Kommentare