Finanzielle Lage vorgelegt

Egenhofens Rücklagen schmelzen dahin

Egenhofen – Vor der Sommerpause hat Kämmerer Robert Köll dem Gemeinderat einen Bericht zur aktuellen finanziellen Lage der Kommune vorgelegt. Seine wichtigste Botschaft: „Alles läuft wie geplant.“

Er erwartet, dass die Einkommen- (1,9 Millionen Euro) und Gewerbesteuern (650 000 Euro) wie prognostiziert fließen werden. Das Gesamtvolumen des laufenden Haushalts kalkuliert Köll weiter auf 7,5 Millionen Euro.

Einzig die Grundstücksverkäufe werden nicht so über die Bühne gehen wie geplant: Der Kämmerer hatte sich hieraus Einnahmen von rund 500 000 Euro erhofft. Nun muss er 1,6 Millionen Euro aus den Rücklagen entnehmen – statt den zu Jahresanfang geplanten 1,1 Millionen Euro. „Die Rücklagen würden sich damit am Jahresende auf zirka eine Millionen Euro reduzieren“, erklärte er.

kra

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Maximale Informations-Panne: Entgegen den Aussagen vom vergangenen Freitag wird es am Brucker Volksfest keinen durchgängigen Zaun geben. Die Stadtverwaltung räumt …
Info-Panne: Kein kompletter Zaun am Brucker Volksfest
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
190.000 Euro - das ist der aktuelle Schuldenstand beim SC Fürstenfeldbruck. Nun will der amtierende Sportclub-Präsident seine Vorgänger beim Finanzamt haftbar machen. …
Schulden: Sportclub-Präsident will Vorgänger in Haftung nehmen
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen
Der Abriss des Caritas-Altenheims Don Bosco hat Anfang April begonnen. Von außen ist aber noch nicht viel davon zu sehen. Zunächst wird nämlich der Innenbereich …
Abriss des Bosco-Heims beginnt von innen

Kommentare