Eine Bank zum Ausruhen

Ist man zwischen Wenigmünchen und Ebertshausen (Kreis Dachau) mit dem Radl unterwegs, kann man nun eine Pause einlegen, wenn man möchte. 

Egenhofen - Denn der Verein „1100 Jahre Wenigmünchen“ hat auf halber Strecke eine Parkbank aufgestellt. Der neue Radweg führt daran vorbei, auch wenn er noch nicht ganz fertig ist. Hanna (v.l.), Julian, Magdalena, Marie und Ida haben die neue Rastmöglichkeit auf jeden Fall schon einmal ausprobiert – und für gut befunden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
Die brutale Tat hatte am Mittwoch München aufgeschreckt: Jugendliche prügelten einen Mann aus der S-Bahn. Nun hat die Polizei eine wichtige Zeugin ausfindig gemacht.
63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
29-Jähriger bei Unfall auf B471 schwer verletzt
Ein Maisacher (29) ist am Donnerstag kurz nach 14 Uhr mit seinem Wagen von der B471 bei Esting abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er wurde schwer verletzt.
29-Jähriger bei Unfall auf B471 schwer verletzt
250 Luzienhäuserl – ein neuer Rekord
Da würde der Heiligen Lucia sicher das Herz aufgehen, wenn sie sehen könnte, mit wie viel Kreativität und Liebe zum Detail die Schüler der Grundschule an der …
250 Luzienhäuserl – ein neuer Rekord
Gröbenzell steht finanziell gut da
Die Gemeinde hat ihren Haushalt verabschiedet – und zwar einstimmig. Es gab viel Lob, aber auch einige, kritische Anmerkungen von der CSU-Fraktionsvorsitzenden Brigitte …
Gröbenzell steht finanziell gut da

Kommentare