Aus dem Gemenderat

Haushalt 2017: Egenhofen investiert in neues Rathaus

 Der Gemeinderat hat den Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet. Bei der Jüngsten Sitzung gab Kämmerer und Amtsleiter Robert Köll einen Überblick über die aktuellen Haushalts- und Finanzpläne.

Egenhofen – Demnach wird der Verwaltungshaushalt für 2017 rund 5,2 Millionen Euro umfassen. 2016 waren es etwa 5,1 Millionen Euro. Auf knapp vier Millionen Euro soll Köll zufolge der Vermögenshaushalt anwachsen. Im Jahr zuvor lag er bei fast 1,7 Millionen Euro.

Die Gemeinde will heuer investieren. Dies liegt unter anderem daran, dass manche Bauvorhaben im vergangenen Jahr nicht abgeschlossen und gar nicht durchgeführt werden konnten. Dies soll 2017 nachgeholt werden.

Im Haushaltsentwurf sind außerdem Mittel, wie die Planungskosten zur Dorferneuerung, den Neubau des Rathauses oder Zuschüsse für Sportvereine eingeplant. Darüber hinaus will die Gemeinde neue Schutzkleidungen für die Egenhofener Feuerwehr kaufen. Geld verschlingt Köll zufolge auch die Verbesserung der Breitbandversorgung im Ort sowie der Kauf von Grundstücken.

Sowohl die Grundsteuern A und B als auch die Gewerbesteuer werden heuer 315 Punkte betragen. Die Rücklagen lagen am Jahresende 2016 bei etwa 2,44 Millionen Euro. Wie der Amtsleiter den Räten erklärte, rechne er damit, dass er 2017 circa 1,14 Millionen Euro davon in Anspruch nehmen muss.

Für den Verwaltungshaushalt prognostiziert Köll einen Überschuss von knapp 44 000 Euro. Das Geld soll dem Vermögenshaushalt zugute kommen.

„Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen sind nicht vorgesehen“, betonte der Kämmerer. Da Egenhofen absolut schuldenfrei in das laufende Jahr gestartet ist, sollte die Gemeinde laut Köll auch am 31. Dezember 2017 mit schwarzen Zahlen dastehen.

Der Gemeinderat segnete die Haushaltssatzung 2017 sowie die Pläne für den Haushalt und die Finanzen einstimmig ab. Horst Kramer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist am Olchinger See 
Mehrere Badegäste haben am Dienstag gegenüber der Polizei von einem Exhibitionisten am Olchinger See berichtet. Die Beamten bitten weitere Augenzeugen, sich zu melden.
Exhibitionist am Olchinger See 
Oliver aus Emmering
Lucia Drusova und Matus Drusa aus Emmering haben jetzt vier Kinder, denn kürzlich erblickte Oliver (3530 Gramm, 53 Zentimeter) das Licht der Welt. Zuhause freuen sich …
Oliver aus Emmering
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
 Die Pläne für den Bau eines Supermarkts im Grafrather Zentrum verzögern sich erneut.
Abstimmungspatt bringt Supermarkt-Pläne ins Stocken
3000 Haushalte ohne Strom 
Nichts ging mehr am Mittwochmorgen. In großen Teilen von Olching, Esting, Geiselbullach, Maisach, Gernlinden und Bergkirchen (Kreis Dachau) war der Strom ausgefallen. …
3000 Haushalte ohne Strom 

Kommentare